Birnenstrudel mit Auslese-Sabayon

 
Teig: 450g Mehl (u. Mehl z. Bearbeiten)
  50ml Öl
   Salz
  l zum Einpinseln
  1tb weiche Butter für Backblech
 
Füllung: 30g Rosinen
  2tb Rum
  300g aromatische Birnen
   z. B. Williams Christ
  3tb Zitronensaft
  80g bis 100 Gramm Zucker
  50g Semmelbrösel
  50g geriebene Haselnüsse
  50g gehobelte Mandeln
  1tb Crème Fraiche
  20ml Birnengeist
 
Außerdem: 1ts kräftiger Honig
  20g flüssige Butter
 
Auslese-Sabayon: 125ml Auslesewein
  4 Eigelb
  50g Zucker
  2tb Zitronensaft
  0.5 abgeriebene Zitrone



Zubereitung:
1. Für den Teig gesiebtes Mehl, Öl, 230 ml lauwarmes Wasser und Salz
zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zur Kugel formen, mit etwas
Mehl bestäuben, wieder zusammendrücken und fest klopfen, um die Luft
herauszudrücken. Eine flache Kugel daraus formen und auf einen
geölten Teller legen. Auch den Teig mit Öl einpinseln und mit
Klarsichtfolie zudecken, damit er nicht austrocknet. Den Teig 30
Minuten ruhenlassen.

2. Inzwischen für die Füllung die Rosinen in Rum einweichen. Die
Birnen schälen, entkernen, nicht zu grob würfeln und mit etwas
Zitronensaft beträufeln, damit sie nicht braun werden. Die Birnen in
eine Schüssel mit Zucker, Semmelbröseln, eingeweichten Rosinen mit
Rum, Hasselnüssen, Mandeln und Creme Fraiche gut verrühren und mit
Birnengeist würzen. Die Füllung zehn Minuten durchziehen lassen.

3. Ein Strudeltuch (Mulltuch/Geschirrtuch) ausbreiten und mit Mehl
bestreuen. Den Teig darauflegen, mit Mehl bestäuben, mit einem
Nudelholz auf Strudellänge ausrollen und wieder mit Mehl bestreuen.
Die Hände gut bemehlen. Den Teig jetzt so dünn wie möglich über die
Handrücken ausziehen und wieder aufs Tuch legen. Die Ränder
vorsichtig nach aussen ziehen.
Die Füllung der Länge nach auf das untere Ende setzen. Den äusseren,
dicken Teigrand grosszügig wegschneiden. Den Teig rechts und links ein
wenig über die Füllung klappen. Den Teig mit der Füllung mit Hilfe
des Tuchs zum Strudel aufrollen.

4. das Backblech mit Butter bepinseln, damit der Strudel nicht
festklebt.
Den Strudel vom Tuch vorsichtig auf das Blech gleiten lassen. Den Honig
mit der Butter verrühren. Den Teig damit gleichmässig und dick
einpinseln, damit er beim Backen einen schönen Glantz bekommt.

5. Den Strudel auf der 2. Einschubleiste von unten bei 225 Grad etwa 20
- 25 Minuten (Gas 4, Umluft etwa 25 Minuten bei 180 Grad) backen.

6. Alle Zutaten für das Sabayon im Rührkessel über dem heissen
Wasserbad mit dem Schneebesen so lange kräftig aufschlagen, bis nach 5
- 6 Minuten eine schaumig-luftige Masse entstanden ist.

Den Strudel nach dem Backen abkühlen lassen und mit dem warmen
Auslese-Sabayon servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gefüllte Lebkuchenherzen 'Schwand'
Für den Teig Mehl, Zucker und Gewürze auf den Tisch geben, gut mischen, einen Kranz bilden. Honig und die aufgeschlagene ...
Gefüllte Mandelmakronen
Backofen auf 150 ?C (Gas: Stufe 1) vorheizen. Eiweiß mit Zitronensaft sehr steif schlagen, bis die Masse ganz schaumig i ...
Gefüllte Mandelringe
200 ml Wasser, Fett und 1 Prise Salz auf 3 oder Automatik- Kochstelle 12 aufkochen, ausschalten. Mehl und gemahlene Mand ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe