Pizza

 
Hefeteig:: 500g Mehl
  0.3l Wasser, ca.
  1 Würfel frische Hefe
  2 geh. TL Salz
   etwas Zucker
 
Belag:: 3 Dose/n geschälte Tomaten (je 400 g
  400g Büffel-Mozzarella
  1lg Bund frisches Basilikum
   Olivenöl
   Salz, Pfeffer



Zubereitung:
(*) Zutaten für 2 runde Pizzaformen (28 cm Durchmesser) oder ein
Backofenblech Eigentlich ist die Zubereitung eines Pizza-Teigs die
einfachste Sache der Welt - sowohl was die Technik als auch die Zutaten
angeht, nämlich Wasser, Mehl, Salz und Hefe und sonst nichts. Die
Prise Zucker ist nicht unbedingt nötig, treibt die Hefe aber gut an.
Mir gelingt der Hefeteig am besten mit frischer Hefe, die geht immer.
Ausserdem ist natürlich gutes Kneten wichtig und etwas Geduld und
Sorgfalt, dann kann eigentlich nichts schief gehen.

Das fängt bei der Vorbereitung an: Schütten Sie das Mehl in eine
tiefe Rührschüssel, drücken Sie mit der Hand eine kleine Kuhle
hinein und darein legen Sie die locker zerbröselte Hefe. Streuen Sie
den Zucker darüber und etwas Mehl, giessen Sie die Kuhle mit etwas
zimmerwarmem Wasser auf, und decken die Wasseroberfläche zum Schluss
mit Mehl ab. Wenn sich diese Mehldecke nach oben wölbt, und das Mehl
deutliche Risse zeigt, was normalerweise spätestens nach 15 Minuten
der Fall ist, dann hat die Hefe angefangen zu gären.

Jetzt verkneten Sie - am besten erst mit den Knethaken eines
Rührgeräts - alles zusammen mit dem restlichen Wasser und streuen
nach ungefähr einer Minute das Salz ein. Mit der Maschine
weiterkneten, bis der Teig sich deutlich zu einer festen Masse
entwickelt hat (nach ca. 5 Minuten), dann machen Sie die Handprobe: der
Teig muss sich kühl und ganz leicht feucht anfühlen, fest sein, aber
geschmeidig, und nur ganz wenig kleben. Wenn er zu trocken ist, etwas
Wasser zugeben und einkneten, wenn er zu sehr klebt, etwas Mehl. Jetzt
kneten Sie mit der Hand weiter, bis der Teig eine wirklich kompakte,
glatte und elastische Kugel ist. Dann zurück in die Schüssel damit
und mit einem Küchentuch abdecken.
Bei Zimmertemperatur dürfte (und müsste) er sein Volumen spätestens
nach 45 Minuten verdoppelt haben. Dann kneten Sie ihn wieder richtig
kräftig durch und lassen ihn noch mal so aufgehen, jetzt ist er
soweit, dass Sie ihn weiter verwenden können.

Auf die Pizza können Sie ja quasi alles drauf legen, aber versuchen
Sie doch mal die Original-Farben der italienischen Fahne:
Grün-Weiss-Rot.

Während der Gehzeit können Sie schon die Dosentomaten vorbereiten,
schneiden Sie den Strunk heraus und eventuelle Schalen ab, drücken Sie
mit der Hand drauf, damit der Saft rausquitscht (sonst wird der Teig
nicht knusprig wegen zuviel Flüssigkeit) und halbieren Sie die
Tomaten, bevor Sie sie mit der Hand flach drücken. Schneiden Sie
dünne Scheiben vom Mozarella ab und verteilen Sie beides
gleichmässig, auch nebeneinander, auf den beiden rund ausgerollten
Pizzaböden oder dem mit Teig ausgelegten Backblech. Salzen Sie die
Tomaten ein wenig, tröpfeln etwas Olivenöl darüber und schieben Sie
die Pizzen so schnell wie möglich in den auf 200 Grad vorgeheizten
Backofen. Nach ca. 20 Minuten müssten sie soweit sein, knusprig und
mit schön verlaufenem Mozzarella.

Bis dahin haben Sie ja schon die Basilikumblätter quer in Streifen
geschnitten und die verteilen Sie grosszügig kurz vor dem Servieren -
wenn Sie die mitbacken, verlieren sie fast ihr gesamtes Aroma und ihre
schöne grüne Farbe. Da würd was fehlen, bei dieser Hymne an eins der
einfachsten und leckersten Gerichte aus dem grünweissrot gestreiften
Land, oder? http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/225622.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pizzaboden
Hefe mit etwas lauwarmem Wasser auflösen. Mehl in eine Schüssel sieben, Salz und Öl dem Rand entlang beigeben, im Mehl e ...
Pizzaboden Chicago Style (Deep Dish / Typ Pizza Hut)
Hefe mit Zucker in 1/4 Tasse Wasser auflösen und stehen lassen, bis sie schaumig wird. Mehl, Salz, Maismehl, Öl und rest ...
Pizzaboden Chicago Style (Deep Dish / Typ Pizza Hut)
Hefe mit Zucker in 1/4 Tasse Wasser auflösen und stehen lassen, bis sie schaumig wird. Mehl, Salz, Maismehl, Öl und rest ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe