Quarkknödel mit Zwetschgenkompott

 
Quarkknödel:: 500g magerer Bio-Quark
  50g Butter, zimmerwarm
  3tb Zucker
  1 ganzes Ei
  2 Eigelb
  1 Zitrone, Schale
  2tb Zitronensaft
  150g Weissbrot ohne Rinde
 
Zimtbrösel:: 150g Weissbrot
  80g Zucker
  1 geh. TL Zimt
  100g Butter
   Zucker
 
Zwetschgenkompott:: 750g Zwetschgen
  100g Zucker
  1lg Stück Zitronenschale
  1lg Stück Orangenschale
  0.5 Vanillestange
  1 Sternanis
  1Gl Pflaumenschnaps oder Obstler
  0.1l Portwein



Zubereitung:
(*) Für etwa 8 Quarkknödel Für den Kompott die Zwetschgen waschen,
längs halbieren und entkernen. In einem Topf mit schwerem Boden den
Zucker langsam schmelzen bis er goldbraun karamellisiert ist, dann
sofort die Zwetschgen einrühren. Dann alles zuerst mit dem Schnaps
ablöschen, aufkochen lassen, den Portwein zugiessen, die Schalen, den
Sternanis und die längs aufgeschlitzte Vanilleschote dazu, und noch
soviel Wasser, dass die Zwetschgen knapp bedeckt sind. Alles zusammen
etwa 10 Minuten lang bei offenem Topf sanft köcheln lassen. Vom Herd
nehmen und mit geschlossenem Deckel abkühlen lassen, dann am besten
über Nacht in den Kühlschrank stellen, weil der Kompott dann richtig
gut durchziehen kann.

Den Quark etwa eine Stunde lang in einem Sieb abtropfen lassen, dann in
einer Schüssel zuerst mit dem Eigelb, dem Ei und der zimmerwarmen
Butter gründlich verrühren, etwa 15 Minuten ziehen lassen, noch
einmal gründlich verrühren. In der Zwischenzeit die Rinde vom
Weissbrot abschneiden, das Brot würfeln und im Mixer zu kleinen
Bröseln mixen. Dann die Brösel und alle anderen Zutaten ebenfalls
sehr gründlich vermischen und die Masse im Kühlschrank etwa 30
Minuten ziehen lassen. Danach die Masse noch einmal abschmecken, ob sie
süss genug ist, sie sollte allerdings nicht sehr süss sein und ein
letztes Mal gründlich durchrühren.

Für die Zimtbrösel das restliche Weissbrot mit Rinde wie oben
beschrieben mixen, dann die Butter in einer Pfanne zerlassen und die
Brösel darin sanft knusprig braten, vom Herd nehmen. Noch in der
heissen Pfanne die Brösel mit dem Zucker und dem Zimt vermischen.

Einen grossen Topf mit Wasser aufsetzen und das Wasser kräftig salzen,
dann aus der Quarkmasse mit sehr nassen Händen etwa eigrosse und
#förmige Knödel formen und in das kochende Wasser gleiten lassen, die
Knödel dann etwa 5 Minuten sieden lassen also nicht mehr wirklich
kochen. Die fertigen Quarkknödel heraus nehmen, kurz abtropfen lassen,
und dann sofort in den Zimtbröseln rollen, so dass sie gleichmässig
eingekleidet sind.

Sofort mit dem Zwetschgenkompott servieren.

http://www.wdr5.de/neugier/beitrag.phtml?zeige_datum 03-11-05&send
ung_id=45&beitrag_id=33379



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Eier-Curry
Den Ingwer und den Knoblauch sehr fein würfeln. Die Zwiebel hacken, den Peperoncino entkernen und klein würfeln. Alles i ...
Eiercurry - Egg Kurma (Chettinad)
Die Eier schälen und längs halbieren. Gemahlenen Koriander, Chili- oder Paprikapulver, Fenchelsamen, Kreuzkümmelsamen, ...
Eiergratin
Die Eier mit kaltem Wasser bedeckt aufkochen und ab Siedepunkt während sieben Minuten hart kochen. Abschütten, kalt absc ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe