Quittenwein nach Kitzinger

  7kg Quitten
  3.5l Wasser
  2.5kg Zucker
  25g Milchsäure (80%)
  5 Tabletten Hefennährsalz zu je 0,8 Gramm
  10ml Antigel
  1 Kultur Reinzuchthefe, Typ: Haut Sauternes/ Portwein



Zubereitung:
erfasst von Alfons Grundl@2:244/6301.9 am 12.10.1996

***************Vorbereitung***************

Die Quitten sind von Natur aus sehr hartfleischig und zum Rohgenuss
nicht geeignet. Sie lassen sich selbst in gewerblichen Betrieben und
erst recht im Haushalt nur schwer verarbeiten. Die Frucht zeichnet
sich durch ein sehr kräftiges Aroma und einen hohen Gerbstoffgehalt
aus. Bei längerer Lagerung verlieren die Quitten nicht nur zunehmend
an Aroma - auch wichtige Inhaltsstoffe (z.B. Zucker und Säuren)
werden abgebaut. Aus diesem Grunde sollten die Früchte möglichst
frisch verarbeitet werden und nicht länger als höchstens 2-3 Wochen
gelagert werden.

**********Zubereitung**********

Die Quitten nicht nur waschen, sondern mit einer Bürste von den feinen
Härchen der Schale befreien, da diese ein ätherisches Öl enthalten.
Dieses soll - Erfahrungen zufolge - bei der Verarbeitung von Quitten
zu Getränken nach längerer Lagerzeit zur Verschlechterung der
Qualität beitragen.

Für die Qualität des Saftes oder Weines ist es am besten, wenn die
Quitten kalt entsaftet werden , eine Dampfentsaftung ist nicht
empfehlenswert.
Im gewerblichen Betrieb kann die Zerkleinerung mit einer Rätzmühle
(wenn auch nur bei sehr langsamer Dosierung) geschehen, im Haushalt
müsste die Zerkleinerung mit dem Reibeisen erfolgen.
Der Pressvorgang der Maische selbst bereitet keine Schwierigkeiten.
Die Maische kann mit jeder kleinen Presse, selbst noch mit einem
Pressbeutel mit den Händen ausgepresst werden (bis zu 75 %
Saftausbeute). Zur vollständigen Entsaftung den Tresterrückstand
noch mit etwas Wasser einweichen, ziehen lassen und nach einigen
Stunden nochmals auspressen.. Die Zusammensetzung des gepressten
Saftes ist nicht optimal, d. h. es ist zuwenig Zucker und zuviel
Gerbstoff vorhanden. Der Saft sollte entweder gezuckert oder mit
säurearmen Apfel - und Birnensäften verschnitten werden (bis zu 30
%). Dadurch tritt eine vorteilhafte Aromatisierung ein. Im Haushalt
sollten die Quitten zur besseren Verarbeitung nach dem Halbieren oder
Vierteln kurz erhitzt werden. Die Früchte lassen sich dann besser
quetschen, und eine solche Maische kann - mit Antigel behandelt -
über Nacht stehen bleiben (Antigel erst nach dem Abkühlen der
Maische auf unter 50 Grad C zusetzen und gut einmischen). Der
Pressvorgang ist am folgenden Tag sehr leicht.

* Quelle: Kitzinger Weinbuch, Paul Arauner,
97306 Kitzingen/Main, Postfach 349

Erfasser: Alfons

Datum: 23.11.1996

Stichworte: Getränke, Wein, Quitten, Kelterei, P10



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Bailey's Irish Cream
Alle Zutaten gut vermischen, in Flaschen füllen und kühlen. ...
Bailey's Irish Cream (mit Eier)
Alle Zutaten miteinander mischen, im Mixer während 1 Minute gut durchmischen. Über Nacht stehen lassen, erst am näch ...
Bailey's Irish Cream (ohne Eier)
Alles im Mixer während 30 Sekunden mischen. (Schokoladensirup: Mischung von Kakao, Wasser, Zucker und Salz, oft ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe