Rehmedaillons mit Johannisbeersauce

 
Fleisch Und Wildfond: 1 Rehrücken a 1,8 kg
  1tb Butter
  1 Zwiebel
  1sm Lauchstange
  1 Tomate
  5 Pfefferkörner
  5 Pimentkörner
  2 Nelken
  5 Wacholderbeeren
 
Sowie: 150g Rote Johannisbeeren
  100g Schwarze Johannisbeeren
  200ml Wasser
  40g Zucker
  3ts Senfpulver
  20ml Cassis; nach Belieben mehr
  1tb Schwarzes Johannisbeergelee
  3 Wacholderberen; zerdrückt
  1 Sp./Schuss Zitronensaft
   Salz
   Pfeffer
   Butterschmalz; zum Braten
 
Erfasst Am 25.06.00 Von:  Petra Holzapfel eigenes Rezept



Zubereitung:
Den Rehrücken parieren und das Fleisch auslösen. In Klarsichtfolie
wickeln und kalt stellen.

Für den Wildfond den Rücken in kurze Stücke zerteilen und mit den
angefallenen Parüren in der Butter unter Rühren in einem schweren
Topf sehr kräftig anbraten. Mit etwas Wasser ablöschen und unter
Rühren verkochen lassen. Das Ablöschen noch zweimal wiederholen.
Dann die mit der Schale halbierte Zwiebel, die in Stücke geschnittene
Lauchstange, die geviertelte Tomate sowie die Gewürze zugeben und
unter Rühren mitbraten. Der Bratsatz soll dunkel sein.
Mit soviel Wasser auffüllen, dass alle Knochen bedeckt sind.
Zugedeckt mindestens 3 Stunden simmern lassen. Dann den Topfinhalt
durch ein Sieb in einen weiten Topf geben und bei hoher Temperatur
einkochen lassen. Es sollen etwa 250 ml übrigbleiben.

Die roten und schwarzen Johannisbeeren waschen und mit einer Gabel von
den Rispen streifen. Das Wasser mit dem Zucker aufkochen, die
Johannisbeeren zugeben und 5 Minuten kochen lassen. Dann durch ein Sieb
passieren. Das Fruchtpüree zum eingekochten Wildfond geben,
Senfpulver, Cassis, Johannisbeergelee, Wacholderbeeren und Zitronensaft
zugeben und mit einem Schneebesen verrühren. Noch etwas einköcheln
lassen, mit Salz und Pfeffer pikant abschmecken.

Den Backofen auf 70Gradc vorheizen.

Das Fleisch in ca. 5 cm lange Stücke schneiden und die Schnittflächen
etwas flachdrücken. Salzen und pfeffern und in einer schweren
Gusspfanne in heissem Butterschmalz kräftig braun anbraten, aber nicht
ganz durchbraten. Auf eine vorgewärmte Platte in den Ofen geben und
mindestens 15 Minuten ruhen lassen.

Anschliessend den abgegebenen Fleischsaft zu der Sauce geben, nochmal
abschmecken.

Die Medaillons mit der Sauce, Kroketten und in Butter gedünsteten
Zuckererbsen servieren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schinken Krabben Dip
Schinken, Krabben und Pilze sehr fein hacken. Mit dem Joghurt und Creme fraiche verrühren. Dann mit den Gewürzen abschme ...
Schinken-Sahne-Sauce
Den Vorderschinken fein würfeln. Die Butter (1) in einer Kasserolle erhitzen und den Schinken darin anbraten. Heraushebe ...
Schinkensauce (für Nudeln)
(*) etwa 4-8 Portionen Vorbereitung Schinken grob hacken, Zwiebel fein hacken, Ingwer sehr fein hacken, Sellerie in 1 ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe