Reiberdatschi (Reibekuchen) mit Apfelkompott

  8lg (männerfaust-) Kartoffeln die Hälfte von der Sorte Sieglinde (festkochend), Rest mehlig-festkochend
  1lg Gemüsezwiebel
  2 (-4) Knoblauchzehen
  200g Magerquark (Topfen)
   Schwarzer Pfeffer; grob gem. oder Steakpfeffer
   Salz
  2tb Griess
   Neutrales Pflanzenöl zum Braten
 
APFELKOMPOTT: 125ml Weisswein
  4tb Zucker
  1 Unbeh. Zitrone; die Schale
  1 Zimtstange
  750g Äpfel



Zubereitung:
Die Kartoffeln waschen und schälen. Auf einer Gemüsereibe (mit der
Hand, am besten einen Küchenhandschuh dabei anziehen) nicht zu grob
und nicht zu fein in eine Schüssel raspeln. Schneller ginge es zwar
mit der Küchenmaschine, aber dann werden die Reibekuchen eben nicht
so, wie sie sein sollen. Falls die Kartoffeln zu viel Wasser gezogen
haben, etwas abgiessen, die Masse darf aber nicht so trocken wie für
Knödel sein.

Die dicke Zwiebel (sie ist milder und brennt nicht so in den Augen)
pellen und ebenso wie den geschälten Knoblauch zu den Kartoffeln
reiben (wieder mit der Hand). Den Quark, groben Pfeffer, Salz und
Griess zugeben. Alles gut vermengen.

Reichlich Pflanzenöl (die Kartoffelpuffer sollen ein bisschen
schwimmen können) in einer grossen schweren (möglichst gusseisernen)
Pfanne stark erhitzen. Die Kartoffelmasse in handtellergrossen Fladen
in die Pfanne geben und knusprig ausbacken.
Die fertigen auf Küchenkrepp abtropfen lassen.

Fürs Apfelkompott 1/4 l Wasser, Weisswein, Zucker, Zitronenschale und
Zimtstange in einen Topf geben. Die Äpfel schälen, in Stücke
schneiden und das Kerngehäuse ausschneiden. Die Apfelstücke in den
Sud legen, etwa 5 Minuten köcheln lassen, bis das Kompott gar, aber
noch stückig ist. Die genaü Garzeit hängt von der Apfelsorte ab.

Zu den Reiberdatschi schmeckt ein spritziges Weissbier oder ein
trockener Weisswein.

Tipps:

Die Bayern sagen "Reiberdatschi", die Kölner "Riefkoche", aber die
Reibekuchen mit Quark sind eine sudetendeutsche Spezialität. Durch den
Quark bleiben die geriebenen Kartoffeln schön hell. Dazu passt auch
Rübenkraut (dunkler Zuckerrübensirup) oder (edel) gebeizter Lachs
(und Champagner).



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Zitronenschnitten
Für den Teig Butter (oder Margarine), Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig schlagen. Mehl und Backpulver miteinander ...
Zitronen-Senfrisotto
Brühe zum Kochen bringen. Schalotten und Knoblauch in Olivenöl anschwitzen. Reis dazu geben, unter Rühren glasig werden ...
Zitronensorbet a la Melba
Pfirsiche halbieren und den Stein entfernen. Achteln und in sehr feine Scheiben schneiden. In einer kleinen Pfanne wenig ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe