Rhabarberkompott

  1.5kg Rhabarber
  1 Ungespritzte Zitrone
  100g Zucker
  0.5ts Zimt
  1pk Vanillezucker
  400g Griechischer Joghurt



Zubereitung:
Rhabarber ist im Kochtopf ein launisches Produkt: Zunächst zeigt er
sich störrisch und hart, aber im nächsten Augenblick bereits können
sich die Stangen faserig aufgelöst haben. Oft beginnen die Stücke am
Topfboden bereits zu zerfallen, während die oben liegenden noch roh
und fest sind.

Natürlich schmeckt verkochter Rhabarber längst nicht so gut,
ausserdem sieht er dann nicht mehr schön aus. Deshalb hier ein Trick,
wie er am besten gelingt.

Den Rhabarber putzen und - wenn nötig - schälen. In möglichst gleich
grosse, etwa 3 Zentimeter lange Stücke schneiden. Es sieht hübsch
aus, wenn man die Stücke sehr schräg schneidet, so dass sie wie
Rhomben oder Rauten wirken.

Dicht nebeneinander in eine ofenfeste Form setzen. Dazwischen die
Gewürze verteilen: die abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft, den
Zucker, Zimt und Vanillezucker.

Die Form in den kalten Backofen stellen, ihn auf 200 Grad Celsius
einstellen. Den Ofen, sobald er diese Temperatur erreicht hat,
ausschalten. In der jetzt nachlassenden Hitze kann der empfindliche
Rhabarber nachziehen, wird schliesslich butterzart und behält trotzdem
seine Form. Das Rhabarberkompott möglichst in der Form lassen - die
Stücke zerfallen leicht, sobald man sie umbetten möchte.
Bis zum Servieren kalt stellen.

Rhabarberkompott schmeckt entweder pur oder - noch besser - auf
griechischem Joghurt. Dieser muss kaum zusätzlich gewürzt werden,
seine Milde gibt dem süssen und zugleich säuerlichen Kompott einen
wunderbaren Ausgleich. Besonders pfiffig: Joghurt und Kompott
abwechselnd in ein hohes Glas schichten, zum Beispiel in ein
Kölschglas. Einen langstieligen Löffel dazu servieren, mit dem man
bequem bis auf den Grund gelangt. Dekoriert wird das Dessert mit
Minzeblättchen.

Getränk: Dazu trinken wir einen Prosecco, der noch auf der Hefe
abgefüllt wurde - das gibt ihm mehr Charakter und Geschmack. Er ist
dann zwar trüb im Glas, bringt aber eine würzige Frische.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Grüner Spargel mit Gebratenem Hummer auf Erdbeersauce
Die Spargelspitzen kochen, dass sie noch Biss haben und warm stellen. Den Hummer sin sprudelndem Salzwasser 10 Minuten z ...
Grüner Traum
Spinat und Kräuter waschen und abtropfen lassen. Dicke Rippen von Spinat abschneiden und zusammen mit den Kräutern klei ...
Grünes Carpaccio Mit Riesengarnelen
Die Riesengarnelen schälen, den Darm entfernen und längs halbieren. In etwas Olivenöl, einem Spritzer Zitronensaft, Salz ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe