Rhabarberkuchen mit Gitter

 
Hefeteig:: 500g Mehl
  35g Hefe, ca.
  2 Eigelb
  60g Zucker
  60g Margarine
  1 Msp. Salz
  3dr Zitronenaroma
  0.25l Milch, ca.
 
Füllung:: 0.75l Milch
  2pk Puddingpulver Vanillegeschmac
  1tb Vanillinzucker
  2 Eiweiss
  150g Zucker
  600g roter Rhabarber (ungeschält, in
  1 cm Länge geschnitten)
 
Dekoration:: 8tb Hagelzucker, mindestens



Zubereitung:
Für den Hefeteig alle Teigzutaten, aber nur die Hälfte der Milch in
eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder mit den
Händen verkneten; die restliche Milch zum Schluss zugeben, bis der
Teig geschmeidig ist. Den Teig zudecken und an einem warmen und nicht
zugigen Platz zwei Stunden gehen lassen. Dabei ab und zu kneten.

In der letzten Viertelstunde der Ruhephase die Vanillecreme kochen:
Die zwei Eiweiss steif schlagen, dabei nach und nach die 150 g Zucker
einrieseln lassen. Puddingpulver und Vanillinzucker mit acht
Esslöffeln von der Milch glattrühren, die restliche Milch aufkochen.
Die Puddingpulver-Mischung mit dem Schneebesen einrühren, noch einmal
aufkochen lassen und vom Herd nehmen. Das geschlagene Eiweiss
unterziehen.

Ein Backblech einfetten. Vom Hefeteig ein Drittel abteilen (für das
Gitter). Den Rest des Teiges auf einer bemehlten Arbeitsfläche
ausrollen, so dass er auf das Backblech passt. Den Teig auf das
Backblech legen und etwas glatt ziehen und andrücken. Dann die Creme
auf dem Teigboden verteilen, darauf die rohen Rhabarberstücke streuen.

Den Teig für das Gitter ausrollen und mit einem Gitterschneider (gibt
es in Haushaltswarenläden zu kaufen) zwei mal der Länge nach
darüberrollen. Den "durchlöcherten" Teig auf den Kuchen legen, und
dabei leicht auseinanderziehen, so dass ein Gittermuster sichtbar wird.
(Sollte beim ersten Ausrollen bzw. Hochnehmen des Teiges das Teigstück
auseinanderfallen, einfach noch einmal verkneten, neu ausrollen und
erneut das Muster aufbringen und einen neuen Versuch machen. Dem Teig
macht das nichts aus.) Den Rand des Kuchens mit einer Teigkarte in die
Form drücken. Den Ofen auf 175 °C (Heissluftherd) vorheizen (Bei Ober-
und Unterhitze 195 °C). Zum Schluss den Rhabarberkuchen mit reichlich
Hagelzucker bestreuen und noch einmal etwa 10 Minuten an einem warmen,
nicht zugigen Ort stehen lassen. Sobald der Teig noch einmal
aufgegangen ist, ca. 25 Minuten backen.

Tipp: Der Kuchen schmeckt am besten frisch.

http://www.wdr.de/studio/münster/buffet.rhabarberkuchen.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Irma's Rhabarberkuchen
Rhabarber in Würfel schneiden und mit kochendem Wasser überbrühen. 10 Minuten stehen lassen. Wasser abschütten. Für de ...
Irmis Walnussstanitzel
Am Vortag: Teig zubereiten. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde in die Mitte drücken. Eigelb und sa ...
Ischgler Krapfen
Die Zutaten für den Teig sehr rasch zu einem Mürbeteig kneten und kurz kühl stellen. Dann dünn ausrollen und kleine rund ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe