Rheinischer Sauerbraten

  750g Oberschale Pferde oder Rind- Fleisch
 
FÜR DIE BEIZE: 0.5l Wasser
  1 Becher Kräuteressig
  0.5 geh. TL Salz
  3 Nelken
  1 Zwiebel
  5 Wacholderbeeren
  1 Möhre
  0.5 geh. TL Senfkörner
  1 Lorbeerblatt
  1 geh. TL Koriander
  1 geh. TL Majoran
  1 geh. TL Rosmarinblätter
 
ZUM ANBRATEN: 1tb Öl
 
FÜR DIE SOSSE: 100g Rosinen
  1.5tb Korinthen
  1 Zwiebel
  0.5tb Apfelkraut
  1 geh. TL Salz
   Schwarzer Pfeffer
  3tb Sahne
  2 Printen



Zubereitung:
Christoph Albrecht: Weit über das Rheinland hinaus ist dieses Gericht
bekannt geworden. Kenner schwören auf die Verwendung von Pferde- statt
Rindfleisch, wie man es noch von früher her kannte.


Die Marinade wird zunächst gekocht und abgekühlt über das Fleisch
gegossen. Das Fleisch kann jetzt beliebig vier bis sieben Tage in der
Marinade liegen, es sollte jedoch öfters gewendet werden.


Das Fleisch gut abtropfen lassen, dann in sehr heissem Fett anbraten.
Rosinen, Korinthen und Zwiebel etwa 15 Minuten mitbruzeln, dann einen
Teil der Marinade zugiessen.


Dies alles 1 1/2 Stunden schmoren lassen, jedoch öfters begiessen.


Am Schluss Apfelkraut, Salz, Pfeffer, Sahne und so viel geriebene
Printen hinzufügen, bis die Sosse schön sämig ist.


Das passt dazu: Besonders gut schmecken dazu Reibekuchen mit Apfelmus
oder Klösse und Rotkohl.


Zum Sauerbraten passt gut ein halbtrockener Rotwein.


Vollständige Quellenangabe: Willi Drecksträter: Köstliches aus der
alten rheinländischen Küche: Eine Auswahl typisch rheinischer
Kochrezepte aus Stadt und Land. Verlag Hans-Peter Kock. Bielefeld ISBN
3-921991-10-2



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Hackfleischbällchen mit Ricotta (Toscana)
Man vermischt das gehackte Kalbfleisch gut mit der Ricotta, dem Ei und dem Parmesan und würzt mit Muskatnuss, Salz und P ...
Hackfleischbällchen mit Tomaten-Sherry-Salsa
Backofen auf 200 Grad vorheizen. Für die Bällchen: Brotwürfel in der Milche einweichen. Sonnenblumenkerne ohne Fett in ...
Hackfleischbällchen mit Tsatsiki
1. Für das Tsatsiki die Gurke schälen, längs halbieren, entkernen und in kleine Würfel schneiden. Mit etwas Salz bestreu ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe