Ricottacreme mit Spritzgebäck

 
Creme:: 450g Ricotta
  80g Zucker
  1tb Orangeat (aus dem Bioladen)
  1tb Zitronat (aus dem Bioladen)
  3 Riegel zartbittere Schokolade
  0.25 geh. TL Salz
  1sm Zitrone, Saft
  3 Blatt Gelatine
  2tb Cointreau
 
Spritzgebäck:: 125g Mehl
  100g Zucker
  100g Butter
  0.5 geh. TL Backpulver
  1 Bio-Orange, abgeriebene Schale
  1 Ei
  1 Msp. Salz



Zubereitung:
Das Orangeat und Zitronat mit einem grossen, schweren Messer sehr fein
hacken oder beides zusammen mit dem Zucker in einem Mixer auf höchster
Stufe sehr fein zerhacken. Die Schokolade ebenfalls sehr fein hacken,
alles zusammen mit dem Salz, dem Zitronensaft und dem Ricotta cremig
verrühren. Die Blattgelatine etwa 5 Minuten in reichlich kaltem Wasser
einweichen, dann den Cointreau in einem kleinen Töpfchen lauwarm
erwärmen, die abgetropfte Gelatine darin auflösen und schnell unter
die Ricottamasse ziehen. Die Creme im Kühlschrank fest werden lassen,
das dauert mindestens 4 Stunden.

Für das Spritzgebäck die kalte Butter schnell in kleine Würfel
schneiden. Dann ungefähr 30 Minuten lang bei Zimmertemperatur liegen
lassen, damit sie weich wird. Anschliessend zuerst die Butter zusammen
mit dem Zucker und dem Ei schaumig rühren, das geht am besten mit
einem elektrischen Rührgerät. Das Backpulver mit dem Mehl und 1 Prise
Salz mischen. Dann auf einer Reibe die Schale von der Orange sehr fein
abreiben, aber nur die oberste Schicht, also der Teil, der wirklich
orangefarben ist. Die abgeriebene Schale ebenfalls mit dem Mehl
verrühren. Wenn die Butter und der Zucker cremig gerührt sind, die
Mehlmischung darüber schütten und schnell mit dem Elektroquirl
einarbeiten bis ein glatter Teig entsteht.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen, ein Backblech mit Backpapier
ausgelegen, mit einem Teelöffel Tischtennisballgrosse Häufchen
abstechen und im Abstand von jeweils 3 Zentimetern auf das Backblech
setzen (es passen nicht alle Plätzchen auf ein Blech, sondern nur
etwas mehr als die Hälfte).

Das Backblech kommt auf die mittlere Schiene, und dann dauert es 10 bis
15 Minuten bis die Plätzchen goldbraun und damit fertig sind, dann
müssen sie vorsichtig auf ein Brett gelegt werden und auskühlen.

Zum Servieren die Schüssel mit der Ricottacreme kurz in heisses Wasser
stellen, stürzen und etwa 1 cm dicke Scheiben abschneiden.
Zusammen mit den Plätzchen auf kleinen Tellern mit goldenem Rand
servieren.

Weihnachtsmenü 2003:
Radicchio mit Gorgonzoladressing und Fourme d#Ambert Klare Suppe mit
Kräuterflädle Gebratenes Kalbfleisch von der Haxe mit türkischem
Weisskohl und gebratenem Topinambur Ricottacreme mit Spritzgebäck
http://www.wdr5.de/neugier/beitrag.phtml?zeige_datum 03-12-16&send
ung_id=4&beitrag_id=34488



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sipseys Rezepte II
Eigelb verquirlen. Nach und nach Zucker, Salz, Maisstärke und Butter unterrühren. Milch dazugiessen und vermischen. ...
Sirupknusperle
Sirup mit Zucker und Butter erwärmen, bis der Zucker aufgelöst ist. Masse in eine Rührschüssel geben und erkalten lassen ...
Sirup-Sesam-Plätzchen
Weizen fein mahlen, mit Backpulver in eine Rührschüssel geben und mischen. Sirup, Milch, Nelken, Muskat, Orangeat un ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe