Ricottalaib

  500g Weizenmehl Type 550
  25g Zucker
  0.5tb Trockenhefe
  250g Ricotta
  100g Weiche Butter
  1lg Ei a 57 g
  0.5tb Salz
  120g Wasser
  15g Zerlassene Butter; nach Belieben



Zubereitung:
Schnelles und einfaches Brot In der Schüssel der Küchenmaschine
Mehl, Zucker und Hefe vermischen.
Ricotta, Butter, Ei und Salz zugeben und alles zu vermischen. Unter
Rühren auf niedriger Stufe das Wasser zugeben. Dann auf mittlere
Geschwindigkeit schalten und weitere 10 Minuten kneten. Der Teig sollte
am Ende weich, aber nicht klebrig sein.(Nach dem ersten Gehen wird er
fester, er ist schwerer zu formen, wenn er anfangs nicht weich genug
ist). Der Teig sollte jetzt etwa 1050 g wiegen.

Den Teig in eine leicht geölte Schüssel mit knapp 4 l
Fassungsvermögen geben und flachdrücken. Den Teig in der abgedeckten
Schüssel in 1 1/2 bis 2 Stunden bis zum doppelten Volumen aufgehen
lassen.

Den Ofen etwa 1 Stunde vor dem Backen mit dem Backstein oder einem
Backblech auf der untersten Schiene auf 190°C vorheizen.

Eine Kastenform (ca. 23 x 12,7 cm) einfetten.

Den Teig auf die leicht bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Laib
formen. Den Teig in die vorbereitete Form geben (er sollte mindestens
1,5 cm vom oberen Rand der Form entfernt sein). Die Form in eine
Plastiktüte stecken und 45 bis 75 Minuten gehen lassen bis die Mitte
des Teiges etwa 2,5 cm über den Rand der Form hinausragt.
Beim Eindrücken des Teiges mit einem Finger füllt sich die Delle nur
langsam wieder.

Mit einem scharfen Messer oder einer Rasierklinge das Brot in der Mitte
längs gut 1 cm tief einschneiden. Das Brot mit Wasser einprühen und
sofort auf den Backstein in den Ofen geben. 1/2 Tasse Eiswürfel auf
den Boden des Ofens (oder in eine dort stehende Reine) schütten und
die Türe sofort schliessen.

Das Brot in 40-50 Minuten goldbraun backen (Stäbchenprobe,
Innentemperatur 93°C). Das Brot evtl. nach den ersten 30 Minuten mit
Alufolie abdecken, um zu starkes Bräunen zu verhindern.

Das Brot aus dem Ofen nehmen, nach Belieben mit der zerlassenen Butter
bestreichen und aus der Form stürzen, mindestens 1 1/2 Stunden
abkühlen lassen, bis es kaum noch warm ist.

Anmerkung Petra: Beranbaum gibt in diesem Rezept eine Vorgehensweise
für den Food Processor an, deshalb verwendet sie bis auf die Butter
alle Zutaten so kalt wie möglich.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Mango-Souffle
1. Ofen auf 200 Grad vorheizen. Mango schälen, Fruchtfleisch vom Kern schneiden, pürieren. 150 ml Fruchtpüree ab messen, ...
Mango-Strudel
Zubereitung: Mango schälen, halbieren und vom Kern befreien. die eine Hälfte in kleine Würfel schneiden. Cashewkerne mi ...
Mango-Tarte
Mehl, Ei, Milch, eine Prise Salz, Zucker und Butter oder Margarine mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe