Ricotta-Spinat-Fladenbrot

  750g Weizenmehl Type 405
  75ml Olivenöl
  0.5ts Salz
   Pfeffer
 
FÜR DIE FÜLLUNG: 600g Blanchierter Blattspinat
  2 Zwiebeln
  1 Knoblauchzehe
  1tb Butter
   Salz
   Pfeffer
  400g Ricotta
  1 Ei
 
AUSSERDEM: 2tb Zerlassene Butter
  100g Frisch geriebener Parmesan
  1 Eidotter (mit wenig Wasser verquirlt)



Zubereitung:
Für den Teig: Mehl in eine Schüssel sieben, Öl, etwa ¼ l Wasser,
Salz und Pfeffer zugeben. Zu einem glatten Teig verkneten, den Teig
zugedeckt etwa 20 Minuten rasten lassen.

Für die Fülle: Zwiebeln schälen und in Butter anschwitzen. Knoblauch
pressen und kurz mitschwitzen. Den Blattspinat gut ausdrücken, grob
hacken und ebenfalls mitschwitzen. Anschliessend auskühlen lassen.
Ricotta in einer Schüssel mit dem Ei verrühren. Spinat zugeben, mit
Salz und Pfeffer würzen.

Den Teig nochmals durchkneten, halbieren und auf einer bemehlten
Arbeitsfläche zu Rollen formen. Jede Rolle mit einem Messer oder einem
anderen Arbeitsgerät andeutungsweise (z. B. mit kleinen Schnitten oder
Abdrücken) in 6 gleich grosse Teile. 4 der markierten Teile von der
Teigrolle abtrennen (das letzte Stück bleibt ein "doppeltes"). Die 4
kleinen Stücke jeweils zu Fladen mit 24 cm Durchmesser, das grosse
Teigstück zu einem Fladen mit 35 cm Durchmesser ausrollen.

Einen kleinen Fladen mit zerlassener Butter bestreichen, mit Parmesan
bestreuen. Einen zweiten Fladen passgenau darauf legen.
Darauf die Hälfte der Spinat-Ricotta-Fülle verteilen, den dritten
Fladen darauflegen, mit Parmesan bestreuen mit zerlassener Butter
bestreichen. Den vierten Fladen darauf legen. Den grossen Teigfladen
mit Butter bestreichen, dabei 3 cm Rand frei lassen, mit Parmesan
bestreuen.

Den Fladenstapel auf den grossen Teigfladen setzen, Rand mit Eidotter
bestreichen und den Rand überklappen. Teigoberfläche mit Butter
bestreichen, mit einer Gabel einstechen. Mit den verbliebenen Zutaten
nach dem gleichen Muster verfahren. Die Brote im auf 200 °C
vorgeheizten Rohr 20 bis 25 Minuten backen.

Getränk: Mineralwasser prickelnd

: Quelle : aus ORF-frisch gekocht MO 18.11.2002 13.15 UHR von
: > Alois Mattersberger
: Erfasst : 19.11.02 von Engelbert Vielhaber



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pastateig mit Kräutern
1. Die Kräuter waschen und trockentupfen. Blätter abzupfen und grob zerkleinern, dann mit dem Olivenöl vermischen und fe ...
Pastateig ohne Ei
1. Mehl, Griess und eine Prise Salz mischen, eine Mulde eindrücken und Wasser hineingiessen. Von der Mitte her so lange ...
Pasta-Teigmischung (für Fettuccine und ähnliche Pasta)
Hartweizengriess auf dem Tisch ausschütten, in der Mitte ein Loch machen Eier in der Mitte des Gries aufschlagen Olivenö ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe