Blueätstunggis (Uri)

  600g Kartoffeln; in der Schale gekocht und geschält
  400g Erkaltetes Blut;o. Blutwurst
  200g Zwiebeln
  150g Butter



Zubereitung:
Blueätstunggis, Kartoffeln und in Scheiben geschnittenes Blut
"Stunggis": reichhaltiges Eintopfgericht, Brei aus Kartoffeln und
Äpfeln oder Birnen.

"Metzgetä": das Schlachten im Haus, auch das damit verbundene Mahl.

Bei der "Metzgetä" wird das Blut in einem Gefäss aufgefangen, in dem
man es stocken, das heisst erkalten lässt. Dieses Blut wird in
Salzwasser pochiert. Mit einer Schaumkelle nimmt man nun das fest
gewordene Blut aus dem Wasser und stellt es kalt.

In einer Bratpfanne lässt man die geschnetzelten Zwiebeln goldgelb
anbraten, gibt dann die in Scheiben geschnittenen Kartoffeln hinzu,
fügt das ebenfalls gescheibelte Blut bei und brät alles zusammen wie
eine Rösti.

Anstelle des frischen Blutes von der "Metzgetä" kann man auch eine
grosse Blutwurst aufschneiden und mit den Kartoffeln verwenden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gigotsteak im Pergament
Vorbereiten: fünfzehn Minuten Backen: dreissig Minuten Die Lammgigotsteaks mit Salz und Pfeffer würzen. In der heissen ...
Gigot-Steaks mit Brüsseler-Gemüse
Die Gigot-Steaks auf eine Platte legen. Für die Marinade Senf, Knoblauch, Pfeffer und Kräuter mit Zitronensaft verrühren ...
Gigot-Tranchen auf Balsamico-Gemüse
Die Gigot-Tranchen auf Platte legen. Für die Marinade alle Zutaten verrühren, über das Fleisch geben und dieses zugedeck ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe