Blumenkohl (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Der Blumenkohl, auch Karfiol oder im englischen cauliflower genannt,
stammt ursprünglich von einer wilden Kohlart aus dem Mittelmeerraum
ab. Wahrscheinlich wurde er schon vor über 2000 Jahren in Ägypten
angebaut. Von dort gelangte der Kohl nach Italien und Frankreich und
veränderte sich äusserlich zu dem heute bekannten Blumenkohl. Der
Blumenkohl ist ein Gemüse des kühlen Klimas und wird deshalb in
heissen Gebieten über den Winter angebaut.

Rund die Hälfte des Angebots kommt aus Deutschland, der Rest stammt
aus Holland, Frankreich und Italien. Heimischer Blumenkohl ist von Mai
bis November auf den Märkten zu bekommen, den Rest des Jahres werden
wir mit importiertem Blumenkohl versorgt.

_Sorten_ Blumenkohl gehört zu der botanischen Familie der
Kreuzbluetler und wird dem Kohlgemüse zugerechnet. Er ist der
kompakte, fleischig verdickte und noch nicht voll entwickelte
Bluetenstand dieser Kohlart und sollte geerntet werden, solange die
"Blume" noch fest und weiss ist. Später lockert sich die Blume und
schiesst durch.

Weisser Blumenkohl: Bekannteste Sorte. Weiss bleibt er, indem man
die "Blume" vor Lichteinwirkung schützt und die grossen grünen
Hüllblätter über dem Kopf zusammenbindet oder zusammenknickt oder
kurz mit Folie abdeckt. Heute gibt es aber auch schon selbstdeckende
Sorten, deren Blattstellung weisse Blumen gewährleistet. Eine durch
Licht bewirkte Gelbfärbung verschlechtert allerdings nicht den
Geschmack sondern führt nur dazu, dass der Blumenkohl nicht mehr in
der Handelsklasse Extra oder I verkauft werden kann.

Farbige Sorten (grün, violett) sind besonders in den
Mittelmeerländern wie Italien und Frankreich beliebt.

Grüner Blumenkohl (Romanesco, Minarettkohl): Türmchenartige
"Blume" mit spitzförmigen Röschen. Bei dieser Sorte kann sich durch
das Sonnenlicht der grüne Pflanzenfarbstoff Chlorophyll bilden.

Violetter Blumenkohl: Form vom weissen Blumenkohl mit
dunkelvioletten Röschen. Er schmeckt milder als die weissen Sorten.
Durch das Kochen werden die Röschen allerdings grün.

_Nährwerte_ Der Blumenkohl ist reich an Vitamin C, dass wir für die
Stärkung unseres Immunsystems brauchen. Mit 200 g Blumenkohl kann der
Tagesbedarf an Vitamin C (100 mg) gedeckt werden. Zusätzlich liefert
der Blumenkohl nennenswerte Mengen an Kalium, das für den
Wasserhaushalt, Nerven- und Muskelstoffwechsel wichtig ist sowie
Calcium, das für die Knochen und auch die Herz-Kreislauf-Funktion
unentbehrlich ist. Aufgrund seiner zarten Zellstruktur ist der
Blumenkohl vielseitig verwendbar und wird gerne in der Kinderernährung
und der Diätkost eingesetzt.

Der Geruch und der angenehme Geschmack kommen durch aromatische
Substanzen, die zu den sekundären Pflanzenstoffen zählen. Diese
Glucosinolate hemmen das Wachstum von unerwünschten Bakterien und
bremsen wahrscheinlich die Entstehung hormonabhängiger Krebsarten wie
dem Brustkrebs. Weiterhin wirken sie sich günstig auf das
körpereigene Entgiftungssystem aus.

Die farbigen Blumenkohlsorten besitzen insgesamt höhere
Nährstoffwerte als der weisse Blumenkohl.

_Einkauf und Lagerung_ Der Kopf sollte möglichst fest und ohne braune
Flecken sein. Achten Sie darauf, dass die Blätter am Blumenkohl noch
gut erhalten sind, denn am Zustand der äusseren Blätter lässt sich
der Frischegrad erkennen. Sie sollten leuchtend grün und knackig sein.
Oft werden bei "älteren Köpfen" gerne die Blätter entfernt!
Ausserdem schützen die Blätter auch die druckempfindliche Blume beim
Transport und vor dem Austrocknen. Auch ein angenehm ausströmender
Duft am abgeschnittenen Strunk deutet auf Frische hin.

Blumenkohl sollte nicht länger aufbewahrt werden, sondern ist so
frisch wie möglich zu verwenden. Wenn er nicht gleich verwendet werden
kann, sollte er ohne Blätter (entziehen dem Blumenkohl Feuchtigkeit)
evt. in einem perforiertem Kunststoffbeutel ins Gemüsefach des
Kühlschrank gelegt werden. Dort hält er sich noch ca. 2-3 Tage.

Vor dem Tiefgefrieren sollte er kurz blanchiert werden, dann hält er
sich mehrer Monate in der Tiefkühltruhe. Unaufgetaut kann er dann
recht gut für Suppen und Eintöpfe eingesetzt werden.

Rezepte:
Blumenkohlfrischkost Gratinierter Blumenkohl mit Kartoffeln und
Schinken Bunte Blumenkohlquiche
http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/alles-frisch/2004/09/30/index.
html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Glasierte Ingwermöhren mit Sesamjoghurt und Peperonib ...
1. Die Peperoni putzen, fein würfeln und mit 50 g weicher Butter und 1 Prise Salz mischen. Das Brot in 12 Scheiben schne ...
Glasierte Kefen mit Curry-Kartoffeln
Die Frühkartoffeln gut waschen, bürsten und in zentimetergrosse Würfelchen schneiden. In einer Bratpfanne die Bratbutter ...
Glasierte Mangoldbündel
-- Haushalt > Rezepte, erfasst -- durch Michael Braun 2004-11- -- 11 Die Mangoldstiele abziehen, in S ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe