Römischer Nudeltopf

 
ZUTATEN FÜR 4 (?) PERSONEN: 800g Gekochter Schinken am Stück
  1kg Aromatischer Käse zum Reiben
  2 Becher Süsse Sahne
  4Sk Grosse Tomaten oder 1 Dose geschälte Tomaten
  1kg Bandnudeln
  0.5 Tasse/n Frische Kräuter der Provence
  12 (zwölf) mittlere Knoblauchzehen, Jawoll!
   Salz
   Cayennepfeffer
   Oregano
   Rosmarin
   Etwas Glutamat (Als letzte Rettung für total Ungeschickte)



Zubereitung:
Weiterhin braucht man pro Person 1 feuerfeste Auflaufform
(Stieltöpfchen aus gebranntem Ton oder Steingut, etwa 6cm hoch),
Inhalt etwa 3/4 Liter.

Zubereitung:

Den Schinken in kleine Würfel schneiden und in einer grossen Pfanne
mit etwas Fett ganz leicht anbraten. Dabei tritt Saft aus, der immer
wieder abgegossen werden muss, schliesslich wollen wir den Schinken ja
anbraten und nicht noch einmal kochen. Den Sud aber nicht weggiessen,
wir brauchen ihn später noch. Inzwischen reichlich Salzwasser für die
Nudeln aufsetzen. Ins Kochwasser kommt ein kleiner Schuss Pflanzenöl,
damit die Nudeln nicht zusammenkleben.
Ist der Schinken dunkelrot geworden, die Knoblauchzehen fein gehackt,
oder noch besser in der Presse zerdrückt, dazugeben. Jetzt die Tomaten
dazulegen und etwas zerdrücken, kein Tomatenpürre machen.
Jetzt kommen die Sahne und alle Gewürze hinein. Ab jetzt darf das
Gericht nur noch ganz leicht köcheln. Zuviel Temperatur lässt
unnötig kostbares Knoblaucharoma entweichen. Das Gericht jetzt so
abschmecken, dass sich der Kräutergeschmack und der Koblauch in etwa
die Waage halten. Wenn die Kräuter nicht frisch genug waren, evtl.
mit Glutamat (Pfui!) nachhelfen. Die Pfanne jetzt zugedeckt mit einem
Deckel weiterköcheln lassen, bis der Inhalt langsam eindickt. Dabei
immer wieder mit dem Schinkensud auffüllen und wieder leicht eindicken
lassen. Die Schinkenfüllung soll später, wenn aller Schinkensaft
verbraucht ist, etwa eine Konsistenz, wie Erbsensuppe haben. Inzwischen
müsste das Nudelwasser kochen. Also den Käse reiben, die Nudeln ins
Kochwasser geben und die 4 Formen bereitstellen. Jetzt den Backofen
vorbereiten. 220 Grad Oberhitze.
Von den fertigen Nudeln eine erste dünne Schicht auf den Boden der
Formen geben. Darauf eine Schicht Schinkenfüllung, u.s.w., immer
abwechselnd. Wenn alle Nudeln und aller Schinken verbraucht ist sollte
oben auf der Form noch etwas Platz sein, um den geriebenen Käse darauf
zu verteilen. Die Formen können schon in den Ofen, auch wenn die
Temperatur noch nicht erreicht ist. Solange überbacken, bis der Käse
goldbraun wird (ca. 20Min).

Dazu schmeckt ein kräftiger Rotwein.

Wegen gewisser Körperausdünstungen sollten sich soziale Kontakte in
den nächsten darauffolgenden Tagen auf Gerichtsvollzieher,
Schwiegermutter, "liebe" Arbeitskollegen u.s.w. beschränken.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Wildkräuter-Käse-Bällchen auf karamell. Frühlingsgemüse
* Vollkorntoastwürfel etwa 10 Minuten in Milch einweichen. Zwiebelwürfel in Rapskernöl anschwitzen und mit den restliche ...
Wildkräuterquiche mit Hackfleisch
(*) zum Beispiel Löwenzahn, Sauerampfer, Vogelmiere, Pimpernell, Sauerklee, Schafgabe, Knoblauchrauke, Taubnessel, Gunde ...
Wildkräuterravioli mit Walnuß-Sauce
Vorsicht, braucht etwas Übung. Für die Füllung Kräuter und Spinat blanchieren, ausdrücken. In einem Mixer oder einer Küc ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe