Rosinensoße

  20g Fett
  20g Mehl
  0.5l Brühe
  20g geriebene Honigkuchen
  50g Rosinen
  50g Korinthen
   Zimt
   Nelken
  1tb Essig oder Zitronensaft
   Zucker
   Salz



Zubereitung:
Man macht eine dunkle Grundsoße (Mehlschwitze), d.h. man läßt das
Mehl in dem Fett hell- bis dunkelbraun werden, ehe man Flüssigkeit
daranrührt. Diese Grundsoße wird mit Honigkuchen, vorgeweichten
Rosinen und Korinthen, Zimt und Nelken 1/2 Stunde gekocht.
Man schmeckt die Soße gut ab. Sie kann mit 20 abgebrühten in feine
Stifte geschnittenen Mandeln und 1-2 El Johannisbeergelee verrührt
werden. Man reicht sie zu gekochter Zunge und gekochtem Rindfleisch.

:Notizen (*) :
: : Quelle: Dr. Ötker Kochbuch von Neunzehnhundertschießmichtod
: : Es ist noch von meiner Oma und in dieser Altdeutschen und
: : verschnörkelten Druckschrift geschrieben.
:Notizen (**) :
: : Gepostet von: Hans-H.Klockmann



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Dill-Krabbenmarinade
Dill waschen, trockentupfen, die feinen Äste von den Stielen zupfen und fein hacken. Essig, Salz, Pfeffer und Zucker in ...
Dillmayonaise
Alle Zutaten glattrühren und die Sosse mit Dillspitzen garnieren. :Notizen (*) : Quelle: CMA Broschüre :Notizen (**) ...
Dillsauce
Mehl mit Butter anschwitzen, Knochenbrühe angiessen und aufkochen lassen. Dill einrühren. Die Sauce kann warm oder kal ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe