Rostbraten mit Spätzle - Vincent Klink

  2 Scheib. Rinderrücken, möglichst von Halsansatz à 180 g
  1 Zwiebel; in hauchdünnen Scheiben
  2ts Butter
  125ml Rotwein
   Etwas Öl
   Salz und Pfeffer
 
SPÄTZLE: 200g Mehl
  4 Eier
   Salz und Pfeffer



Zubereitung:
Die Fleischscheiben flach klopfen. Den oberen Fettrand in
Zentimeterabständen etwas einschneiden, pfeffern und salzen. Eine
grosse Bratpfanne erhitzen und mit etwas Öl die Rinderrückenscheiben
von beiden Seiten scharf anrösten. Das Fleisch aus der Pfanne nehmen
und zur Seite stellen.

Die Zwiebeln in derselben Pfanne mit dem Bratensatz und etwas Öl
goldbraun anbraten, dann salzen, aus der Pfanne nehmen und auf die
Fleischscheiben geben. Sofort die noch heisse Pfanne wieder aufs Feuer
geben und mit dem Rotwein ablöschen, die Butter in Wein auflösen. Die
Fleischscheiben in die Pfanne anwärmen, die Oberseiten sollten nicht
mit der Sauce in Berührung kommen. Den Fond ein bis zwei Minuten
reduzieren, so dass eine kurze, sämige Sauce entsteht.
Anrichten.

Für die Spätzle das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte des
Mehlbergs eine Kuhle eindrücken. Die Eier einschlagen und eine Prise
Salz zugeben. Alles mit einem Kochlöffel vermengen und so lange
schlagen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Die Teigschüssel mit
einer Klarsichtfolie verschliessen und den Teig eine halbe Stunde ruhen
lassen. In der Zwischenzeit einen grossen Topf mit Salzwasser zum
Kochen bringen. Ein Spätzlebrett kurz in kochendes Wasser tauchen,
darauf ca. 2 Esslöffel Teig streichen. Den Teig mit einem ebenfalls
angefeuchteten Teigschaber zuerst flach streichen und dann dünne
Streifen ins kochende Wasser schaben. Wenn die Spätzle gar sind,
steigen sie nach oben. Mit einem Sieblöffel die Spätzle aus dem
kochenden Wasser herausnehmen und kurz in eine Schüssel mit kaltem
Wasser geben. Anschliessend absieben. Das Ganze so lange wiederholen,
bis der Teig aufgebraucht ist. Die Spätzle nach Belieben in einer
Pfanne mit Butter anschwenken.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Chaabis und Schaaffläisch, Kabis und Schaffleisch (Uri)
Kabis und Schaffleisch ist wohl die bekannteste Urner Spezialität. Besonders zur Chilbizeit erscheint die herbstliche Sp ...
Chabis und Schaffleisch (Uri)
Das Fleisch in zirka 35 g schwere Würfel schneiden. In einer Bratpfanne das Öl erhitzen, das Fleisch rundum anbraten und ...
Chabiswickel "Theres"
Vom Kabis die Blätter sorgfältig lösen. In kochendes Salzwasser geben und halbweich kochen /6-10 Min.). Kalt abspühlen u ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe