Rote Bohnen und Reis mit Tasso und Andouille

  450g Getrocknete Kidney-Bohnen
  4.5l Wasser (1)
  1.25l Wasser (2)
  3tb Pflanzenöl
  450g Zwiebeln gehackt
  4 Stangen Bleichsellerie (1)gehackt
  2.5 Grüne Paprikaschoten (1)gehackt
  2 Knoblauchzehen fein gehackt
  225g Tasso-Schinken (*) inWürfel geschnitten
  225g Andouille (**) inScheiben geschnitten
  2 Lorbeerblätter
  2ts Salz
  2ts Kreuzkümmel gemahlen
  1ts Senfpulver
  1tb Frischer Oregano gehacktoder
  1ts Getrockneter Oregano
  0.25ts Schwarzer Pfeffer
  0.25ts Cayennepfeffer
  225g Frühlingszwiebeln gehackt
  1 Stange Bleichsellerie (2)gehackt
  0.5 Grüne Paprikaschote (2)gehackt
  3tb Frische Petersilie gehackt
 
Nach Einer Veröffentlichung:  von Marjie Lambert Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Die Bohnen wenigstens vier Stunden oder über Nacht in Wasser (1)
einweichen. Abgießen und abspülen.

Mit Wasser (2) in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die
Temperatur reduzieren und die Bohnen köcheln lassen, während das
Gemüse zubereitet wird; zwischendurch den Schaum abschöpfen.

In einer Bratpfanne Öl erhitzen und Zwiebeln, Bleichsellerie (1),
Paprikaschoten (1) und Knoblauch in etwa fünf Minuten weich dünsten
(u.U. in Portionen dünsten, falls man keine große Bratpfanne hat).
Das Gemüse dann zusammen mit Tasso, Andouille (***), Gewürze und
Kräutern zu den Bohnen geben und alles eine bis anderthalb Stunden
köcheln lassen, bis die Bohnen weich sind. Zwischen, von Zeit zu
Zeit, umrühren. Nach Bedarf weiteres Wasser angießen. Abschmecken.

Unmittelbar vor dem Servieren Frühlingszwiebeln, Bleichsellerie (2)
und Paprika (2) sowie die Petersilie unterrühren (****). Mit Reis
als Beilage servieren.

(*) Tasso: ein kräftig gewürzter Räucherschinken. Tasso lässt sich
durch anderen geräucherten Schinken ersetzen, doch sollte man dann
mehr Cayenne und andere Gewürze verwenden.

(**) Andouille: eine scharfe, geräucherte Schweinswurstsorte. Ist sie
nicht erhältlich, kann man sie am besten durch polnische Kielbasa
ersetzen, muss dann aber entsprechend nachwürzen, da Andouille den
Rezepten eine besondere Schärfe verleiht.

(***) Durch den stark gewürzten Tasso-Schinken und die
Andouille-Wurst ist dieses Gericht sehr scharf. Falls man Tasso u./o.
Andouille ersetzt, sollte man unbedingt mehr Cayenne- und schwarzen
Pfeffer verwenden, da das Gericht sonst sehr mild wird.

(****) Das kurz vor dem Servieren hinzugefügte rohe Gemüse gibt dem
Gericht einen angenehmen Biss.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Hummus mit Gemüse
Kichererbsen kochen, Zwiebeln und Aubergine würfeln, Knoblauch in Scheiben schneiden, in wenig Wasser auf kleiner St ...
Humus
Erbsen in dem Wasser über Nacht einweichen, dann in diesem Wasser mit der Gemüsebrühe garkochen. Überschüssige Flüssigke ...
Hün Tun Tang; >Wan-Tan< Suppe
Aus dem Mehl, 1 Tl. Salz, dem Ei und etwas Wasser einen glatten festen Teig kneten. 1 l Wasser mit dem Salz zum Koch ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe