Schillerlocken

  1 Blätterteig; (*)
   Butter oder Margarine zum Fetten
   Mehl; zum Ausrollen
  1 Eigelb
  2tb Milch; bis zur Hälfte mehr
 
Zum Füllen und Verzieren: 400g Schlagsahne
  1tb Preiselbeeren, eingelegt bis zur doppelten Menge
  1 Orange; unbehandelt
  2tb Orangenlikör
  2tb Raspelschokolade
   Melisseblättchen
   Puderzucker



Zubereitung:
(*) Grundrezept für Blätterteig ist separat erfasst.

Den Blätterteig nach Anweisung zubereiten und kalt stellen.

Metallhüllen für Schillerlocken aussen sorgfältig fetten. Backofen
auf 200 Grad vorheizen (Gas später auf Stufe 3 einstellen).

[Grössen- und Mengenangaben beziehen sich auf 12 Stück, Sb] Den
Blätterteig in zwei Portionen auf gut bemehlter Arbeitsfläche zu je
einem Rechteck von 40 x 24 cm ausrollen. Jedes Rechteck in sechs 4 cm
breite Streifen schneiden.

Die Teigstreifen von der Spitze aus um die Metallhüllen wickeln - sie
sollen dabei etwa 1 cm übereinander lappen und so locker gelegt sein,
dass ein Bleistift zwischen Teig und Metallhülle Platz haben könnte.

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Eigelb mit Milch
verrühren. Die Schillerlocken damit rundum bestreichen - auch die
Schnittkanten sollen hier gut befeuchtet werden.

Die Rollen 15 bis 20 Minuten hellbraun backen, dann abkühlen lassen.
Durch vorsichtiges Drehen die Metallhüllen herauslösen.

Zum Füllen die Sahne steif schlagen und in drei Schalen verteilen.
Eine Portion mit Preiselbeeren abschmecken, ein paar Beeren zur
Dekoration aufheben. von der Orange ein wenig Schale abreiben, zusammen
mit dem Likör unter die nächste Sahneportion ziehen. Die grössten
Schokoladenraspeln zum Dekorieren beiseite legen, den Rest unter die
dritte Sahneportion heben.

Jeweils ein Drittel der Schillerlocken mit Preiselbeer-, Orangen- oder
Schokoladensahne füllen. mit Preiselbeeren, halbierten Orangenscheiben
und grünen Blättchen oder mit grosen Schokoraspeln dekorieren. Nach
Belieben leicht mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: meine familie & ich, Nr. 3/88 erfasst: Sabine Becker, 25. Mai
1998



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Pistazien-Husarenkrapfen
Mehl, Fett, Zucker, Eigelb, 1 Prise Salz, Zitronenschale und 125 g gemahlene Pistazienkerne mit dem Handrührgerät verkne ...
Pistazienhütchen
Das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Eigelb mit der Creme fraiche gründlich verrühr ...
Pistazien-Makronen
Eiweiss steif schlagen, nach und nach Puderzucker dazugeben und zu einer dick-schaumigen Masse rühren. Mandeln, Pistazie ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe