Schmortopf

  



Zubereitung:
Man kann hierbei verschiedene Gemüse kombinieren, z. B. Tomaten,
Gurken, Paprika oder Apfel, Bohnen, Tomaten.
Grundlage sind stets geschmorte Zwiebeln, die Menge richtet sich nach
dem individuellen Geschmack. Die verschiedenen Gemüse werden nach und
noch dazugefügt, zuerst diejenigen, die am längsten garen. Sobald
alles gut durchgeschmort ist, würzt man vorsichtig, um den feinen
Geschmack der Gemüse nicht zu zerstören, und fügt Küchenkräuter
hinzu. Der Schmortopf mit Salzkartoffeln oder Klössen ist auch ohne
Fleisch ein vollwertiges Gericht.
:Notizen (*) : Quelle: Solidaritätsbasar des VDJ der DDR
:Notizen (**) : Erfasst und aufbereitet von Lothar Schäfer



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gefüllte Gemüsezwiebeln
Reis in reichlich siedendem Salzwasser ca. 20 Minuten ausquellen lassen. Zwiebeln schälen und einen Deckel abschneid ...
Gefüllte gratinierte Champignonköpfe
Champignons putzen. Die Stiele hacken. Schalotten schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen. Champignon ...
Gefüllte Grillzwiebel (Tomaten-Schafkäse-Füllung)
Die Zwiebeln schälen und von jeder oben einen Deckel abschneiden. Die Zwiebeln mit einem Messer oder Löffel vorsicht ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe