Bori-Curry

  10 Mandeln
  8 Cashewnüsse
  1tb Geröstete Erdnüsse
  1tb Geröstete Kichererbsen
  2ts Sesamsamen
  1 Zwiebel, gehackt
  4 geh. TL Koriandersamen
  2ts Kreuzkümmelsamen
  12 Getrocknete rote Chilischoten
  6ts Getrocknete Kokosflocken
  25g Tamarinde
  250g Mittelgroße Kartoffeln
  150ml Öl
  5 Nelken
  15 cm Zimtstange
  10 Pfefferkörner (evtl. mehr)
  15 Curryblätter
   Salz
  250g Kleine Zwiebeln, in Scheiben geschnitten
  700g Lammfleisch zum Schmoren, grob zerteilt
   Und einige Knochen für die Brühe
  0.5ts Gemahlene Gelbwurz
  0.5ts Garam masala
  3 Grüne Chilischoten
  1 Handvoll Koriandergrün, gehackt
  1tb Gehackte Minzeblätter



Zubereitung:
1 Für die Gewürzmischung die Mandeln, Cashew-und Erdnüsse,
Kichererbsen, Sesamsamen und die Zwiebel in einer Pfanne ohne Zugabe
von Fett etwa 5 Minuten rösten. Herausnehmen und beiseite stellen.
Koriander- und Kreuzkümmelsamen, getrocknete rote Chilischoten und
Kokosflocken 2 Minuten rösten ( die Pfanne ist ja bereits heiss).
Alle Nüsse und Gewürze zusammen mit 125ml Wasser im Mixer zu einer
Paste verarbeiten.

2 Die frische Kokosnuss in Stücke schneiden. Zusammen mit 500ml
heissem Wasser im Mixer zu einer feinen Milch verarbeiten. Die
Flüssigkeit durch ein Sieb abgiessen und dabei die zermahlene
Kokosnuss mit einem Löffelrücken gut ausdrücken. Die Milch beiseite
stellen.

3 Die Tamarinde in 125ml heissem Wasser einweichen, durch ein Sieb
abgiessen und dabei die Tamarinde gut ausdrücken. Das Tamarindenwasser
beiseite stellen. Die Kartoffeln schälen und quer halbieren, grössere
Kartoffeln vierteln.

4 Das Öl im Topf erhitzen. Die Nelken, Zimtstange, Pfefferkörner und
die Hälfte der Curryblätter darin bei niedriger Temperatur 2 Minuten
anbraten. Die Kartoffeln und etwas Salz hineingeben und 5 Minuten
mitbraten. Die Kartoffeln herausnehmen und beiseite stellen.

5 Die Zwiebelscheiben in den Topf geben und 7-8 Minuten in dem
würzigen Öl anschwitzen. Das Fleisch zufügen und 5 Minuten rundum
anbraten. Die restlichen Curryblätter zugeben, 750ml Wasser aufgiessen
und mit Salz würzen. Bei niedriger Temperatur etwa 40 Minuten köcheln
lassen.

6 Die Nuss-Gewürz-Paste, Gelbwurz, garam masala, die Chilischoten und
das abgesiebte Tamarindenwasser unterrühren.

7 Kartoffeln, Kokosmilch, Koriander- und Minzeblätter zugeben und das
Fleisch zugedeckt in 30 Minuten garen. Den Topf vom Herd nehmen und
zugedeckt bis zum Servieren beiseite stellen, damit die Gewürze ihr
volles Aroma entwickeln.

Anstelle von Kichererbsen können Sie Besan-Mehl verwenden, das aus
gerösteten Kichererbsen hergestellt wird; es ist in indischen
Lebensmittelläden erhältlich. Anstatt der ganzen gerösteten
Kichererbsen kommt 1 Esslöffel Kichererbsenmehl zu der Gewürzmischung
in den Mixer.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Marsala-Kürbis-Süppchen'
Kürbis in Würfel schneiden und in wenig Salzwasser solange kochen, bis er zerfällt. Mit einem Pürierstab pürieren. (Si ...
Marseiller Fischsuppe mit Sauce Rouille
Zwiebel in Scheiben schneiden, in Olivenöl zusammen mit Knoblauch und den restlichen Gemüseabschnitten anbraten. Tomaten ...
Mecklenburger Steckrübentopf
Keulen waschen, trockentupfen und in einem grossen Schmortopf im eigenen Fett anbraten. Steckrübe und Kartoffeln schäle ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe