Schwedischer Hefezopf

 
TEIG: 350g Mehl
  1 geh. TL Kardamompulver gestrichen voll
  0.25 geh. TL Salz
  15g Frischhefe
  1tb Zucker
  2dl Milch; +/-
  50g Butter
  1 Zitrone; abgeriebene Schale
  1 Ei
 
FÜLLUNG: 150g Mandeln; gemahlen
  0.25 geh. TL Kardamom; gemahlen
  1 Msp. Nelkenpulver; nach Belieben
  100g Sultaninen
  100g Zitronat
  100g Zucker
  2 Eigelb
  1 Zitrone; Saft
  1 Eiweiss
   Mandelkerne; zum Garnieren
 
REF:  Annemarie Wildeisen Kochen 03/2002
   Vermittelt von R.Gagnaux



Zubereitung:
(*) 1 Zopf ergibt 18 Stk.

Für den Teig Mehl, Kardamom und Salz mischen und in der Mitte eine
Mulde bilden. Die Hefe mit dem Zucker zu einem flüssigen Teiglein
rühren und in die Mehlmulde giessen. 1/4 der Milch dazugiessen und mit
wenig Mehl zu einem Teig rühren. Etwa fünfzehn Minuten gehen lassen,
bis sich an der Oberfläche kleine Risse bilden.

Restliche Milch handwarm erwärmen. Butter und Zitronenschale
hineinrühren und in die Mehlmulde giessen. Das Ei beifügen und alles
zu einem glatten, elastischen Teig kneten. Mit einem feuchten Tuch
bedeckt eine Stunde an einem warmen Ort um das Doppelte aufgehen
lassen.

Inzwischen Füllung zubereiten: Mandeln, Kardamom, Nelken, Sultaninen,
Zitronat, Zucker, Eigelb und Zitronensaft zu einer streichfähigen
Masse rühren; sollte sie zu dick sein, noch etwas Zitronensaft
beifügen.

Den Hefeteig durchkneten. Auf der leicht bemehlten Arbeitsfläche zu
einem 5 mm dicken Rechteck von etwa 25x40 cm auswallen (für 1 Zopf).
Die Mandelmasse darauf ausstreichen. Den Teig von der Längsseite her
aufrollen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Wichtig:
Teigrolle mindestens zehn Minuten kalt stellen, bis sie schnittfest
ist.

Zum Formen Teigrolle in 1 cm dicke Scheiben schneiden, diese aber nur
zu 2/3 durchschneiden. Die Teigscheiben jeweils nach links und rechts
versetzt auseinander schieben. Den Zopf vor dem Backen nochmals zwanzig
Minuten ruhen lassen. Dann mit Eiweiss bestreichen und mit Mandelkernen
ausgarnieren.

Den Schwedischen Hefezopf im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen auf der
zweituntersten Rille während 35-40 Minuten backen. Den Zopf erst
verpacken, wenn er vollständig ausgekühlt ist. Nach Belieben mit
Zuckerglasur überziehen.

Tipp & Trick:

Kardamom Das Kardamomgewürz weist ein kräftiges, an Zitrone, Kampfer
und Eukalyptus erinnerndes Aroma auf. Pulverisiert verlieren die Samen
aber sehr rasch ihren Geschmack, was auch der Grund ist, weshalb sie
meist ganz in den Handel kommen. Zum Dosieren ist eine Gewürzmühle
sehr dienlich. Achten Sie beim Kauf darauf, dass Sie sattgrüne Kapseln
finden; sie sind wesentlich hochwertiger als die blassgrünen oder gar
weisslich-gelben, die durch Sonnenlicht nach der Ernte gebleicht wurden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Schlichte Muffins
Muffinformen einfetten. Ofen auf 220 Grad C vorheizen. Die trockenen Zutaten vermischen, in einer anderen Schüssel die E ...
Schlosserbuben
Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker und Kirschwasser verkneten. Die Marzipanmasse in die Pflaumen füllen. Die ...
Schlosserbuben
Milch mit Mehl, Salz, Dottern, Öl und Rum zu einem dickflüssigen, glatten Teig verrühren und ca. 20 Minuten rasten lasse ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe