Shortbread, Basisrezepte

 
SORTE 1: 115g Butter; bei Raumtemperatur
  60g Pulverzucker; (*)
  0.25 geh. TL Vanillezucker; wahlweise
  135g Mehl
 
SORTE 2: 115g Butter; bei Raumtemperatur
  60g Pulverzucker; (*)
  1 Eigelb
  170g Mehl
 
SORTE 3 A: 115g Butter; bei Raumtemperatur
  60g Pulverzucker; (*)
  15g Reismehl; (**)
  135g Mehl
 
SORTE 3 B: 115g Butter; bei Raumtemperatur
  60g Pulverzucker; (*)
  60g Reismehl; (**)
  115g Mehl
 
REF:  verschiedene Bücher und Bekannten
   erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
(*) Pulverzucker: kein Puderzucker, sondern Kristallzucker, sehr fein
gemahlen (feiner als bei uns sonst üblich).

(**) statt Reismehl kann man auch Maisstärke nehmen (je nach Quelle
wird 'rice flour' aber auch 'cornflour' oder 'cornstarch' angegeben).

Man unterscheidet drei Shortbread-Grundarten:

~- die einfachste Art, mit den drei Grundkomponenten: Butter, Zucker
und Mehl ~- eine verfeinerte Art mit diesen drei Grundkomponenten und
Reismehl ~- eine 'Luxus'-Art mit den drei Grundkomponenten und Eigelb
Zur Sorte 1: Butter cremig rühren, mit dem Zucker (und Vanillezucker)
schaumig rühren. Anschliessend Mehl zugeben; weiter: siehe unten.

Zur Sorte 2:

Butter cremig rühren, mit dem Zucker schaumig rühren. Eigelb
einrühren; Mehl zugeben; weiter: siehe unten.

Zur Sorte 3 a und 3 b:

Butter cremig rühren, mit dem Zucker schaumig rühren. Reismehl und
Mehl mischen, zugeben.

Zu allen Sorten:

Kneten bis schön glatt, jedoch möglichst kurz (sonst wird der Teig
hart). Aufpassen, dass der Teig nicht 'öllig' wird (besonders in
heissen Tagen).

Teig in einer Folie einwickeln und während einer halben Stunde im
Kühlschrank ruhen lassen.

Backpapier sehr leicht bemehlen; der Teig mit der Hand etwa 6 mm dick
ausbreiten (nicht mit einer Teigrolle: der Teig könnte zu hart werden)
und auf einen Backblech tun (6 mm als Richtwert: kann auch dicker sein,
bis etwa 18 mm).

In Stücke 'einschneiden' (d.h., die Stücke nicht vöinander trennen
!), die Oberfläche mit einer Gabel einstechen und im auf 165 Grad
Celsius vorgeheizten Ofen 20 bis 25 Minuten backen (bis leicht
gold-braun).

Aus dem Ofen nehmen und auf einen Gitter tun; je nach Geschmack mit
grobem Zucker bestreuen. Während 10 Minuten abkühlen lassen, dann die
Stücke an den markierten Stellen voneinander trennen (schneiden oder -
besser - brechen).

Falls Shortbread-Formen vorhanden sind:

Form mit sehr wenig Öl einsprühen, den Teig in die Form geben und mit
der Hand ausbreiten. Die Oberfläche mit einer Gabel einstechen und 30
bis 35 Minuten im auf 165 oC vorgeheizten Ofen backen (bis leicht
gold-braun).

(Je nach Geschmack kann man Shortbread auch bei niedrigerer Temperatur
backen, dafür länger; z.B., 150 Grad während 1 Stunde).

Aus dem Ofen nehmen, je nach Geschmack mit grobem Zucker bestreuen und
etwa 10 Minuten in der Form abkühlen lassen. Ränder mit einem Messer
ablösen, auf einem Brett stürzen und in Stücke schneiden oder
brechen.

Bemerkung zur Teigzubereitung.

Eine einfachere Zubereitung ist auch zu erwähnen: Mehl und Zucker in
einer Schüssel vermischen. Butter in kleine Stücke zugeben, mit den
Fingern zu einer krümeligen Mischung verarbeiten, zum Schluss zu einem
Teig kurz kneten.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sekt-Torte
Eigelb mit Zucker schaumig schlagen, Mandeln und Schokolade dazugeben, dann das geschlagene Eiweiss unterheben. Springfo ...
Sekttorte I
Tortenring um den Obstkuchenboden legen. Sekt mit dem Zitronencreme- Fix verrühren, Puderzucker gut verrühren. Gelat ...
Sekttorte mit Mandarinen
Eier trennen. Eiweiss und 2 El Wasser steif schlagen. Zucker dabei einrieseln lassen. Eigelb unterrühren, Mehl und B ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe