Steckbrief Fisch: KARPFEN

  



Zubereitung:
Deutsch Karpfen

Engl. Carp

Franz. Carpe

Ital. Carpa

Span. Carpa

Familie: Süsswasser- und Wanderfische

Der Karpfen lebt als Wildfisch in träge fliessenden oder stehenden
schlammreichen Gewässern.

Beim Kauf sollte man sich vergewissern, dass der Fisch vor dem Töten
24 Stunden in frischem, fliessendem Wasser gehalten wurde. Nur so
verschwindet der Geschmack von Moos und Schlamm.
Der Karpfen kommt in Ost- und Mittelasien, im Schwarzen Meer und in ganz
Europa- mit Ausnahme des hohen Nordens- vor.

Spiegel- und Lederkarpfen wachsen als Zuchtfische in klarem Wasser heran.
Der Karpfen wird bis zu 1m lang und kann bis zu 20kg wiegen.
Geschmacklich ist jedoch der 2jährige Karpfen mit 1 bis 2kg am besten.

In den Wintermonaten speichert der Karpfen am meisten Fett und gewinnt
dadurch noch an Wohlgeschmack.

Als besondere Delikatesse gilt der Karpfenmilchner, den man gebraten
als Vorspeise verzehrt oder für feine Saucen verwendet.

Vom Karpfen, dem bekanntesten Fettfisch gibt es durch Zucht drei
unterschiedliche Arten.

*SCHUPPENKARPFEN*

Engl. Common carp

Franz. Carpe

Ital. Carpa commune

Span. Carpa comién

Er stellt die Stammform des Karpfens dar und ist völlig mit Schuppen
bedeckt.

SPIEGELKARPFEN: (Engl. Mirror carp / Franz. Carpe à miroir / Ital.
Carpaspecchio / Span. ?) Er ist mit wenigen, grossen Schuppen bedeckt.

LEDERKARPFEN: (Engl. Mirror carp / Franz. Carpe à miroir / Ital.
Carpaspecchio / Span. ?) Er ist fast schuppenlos.

Zubereitungsarten:

Karpfen wird vorwiegend im ganzen *blau* bereitet (nur dann wird er nicht
geschuppt), geschmort oder im Bratofen gegart.

Tranchen und Filets werden geschmort, gedünstet in der Pfanne gebraten
oder durch Ausbackteig gezogen fritiert.

Eine berühmte Variante der Zubereitung ist die auf polnische Art in hellem
Bier mit etwas Rotwein.

Beilagen: Artischockenböden, zerlassene braune Butter, Champignons,
Hechtfarce als Füllung, gehackte Mandeln, Meerrettichsahne, Möhrenscheibchen,
Pfeffergurken, Rosinen, Sardellenfilets in Öl, Dauerkraut, saure Sahne,
Schalotten, Tomaten, Zwiebeln.

* Quelle: Nach Gräfe und Unzer Fisch
erfasst Ilka Spiess
** Gepostet von Ilka Spiess

Erfasser: Ilka

Datum: 03.05.1996

Stichworte: Fisch, Info, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Terrine Hausfrauenart
1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Dill und Kerbel von den Stielen zupfen und fein hacken oder schneiden. Schnittl ...
Terrine und Pasteten, Top in Form
Terrinen und Pasteten, einst nur Profis vorbehalten, erobern immer öfters auch die Küchen von Hobbyköchinnen und -köchen ...
Terrine und Pasteten, Top in Form
Terrinen und Pasteten, einst nur Profis vorbehalten, erobern immer öfters auch die Küchen von Hobbyköchinnen und -köchen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe