Succotash

  200g Augenbohnen
  1 Bohnenkrautzweiglein
  4 Frische Maiskolben Süssmais
  1tb Butter
  2 Knoblauchzehen fein gehackt
  1lg Zwiebel in Halbmonde geschnitten
  1.5ts Meersalz
  1tb Frischerbasilikum fein gehackt
  1tb Thymian
  500ml Milch
  1tb Zitronensaft
   Tabascosauce
   Schnittlauch fein gehackt



Zubereitung:
"Succotash" ist ein Gericht der nordamerikanischen Indianer aus Mais
und Bohnen. Die beiden wurden immer zusammmen angebaut. Die
Maisstengel ergaben praktische Bohnenstangen, und die Bohnen düngten
den starkzehrenden Mais. So war es auch natürlich, die beiden
zusammen zu essen.

Die Bohnen über Nacht in reichlich Wasser einweichen. Das Wasser
abschütten, die Bohnen spülen und so viel frisches Wasser
nachfüllen, dass sie damit bedeckt sind. Bohnenkraut beifügen.
Aufkochen und zugedeckt 45 Minuten weich kochen.

Mit einem grossen Messer die Kerne der Maiskolben abschneiden. In
einem grossen Topf die Butter erwärmen, den Knoblauch und nach ein
paar Sekunden die Zwiebel zugeben. Langsam goldig braun braten. Die
Maiskörner beifügen und 5 Minuten mitbraten. Salz, Basilikum,
Thymian und Milch beifügen und zum Kochen bringen. Die gekochten
Bohnen sorgfältig, damit sie nicht zerfallen, einrühren und
nochmals aufkochen. Mit Zitronensaft und Tabascosauce abschmecken und
vom Feuer nehmen.

Nicht mehr kochen, sondern bis zum Auftragen zugedeckt warm halten.
Mit Schnittlauch bestreuen und anrichten.

Anstelle von Augenbohnen können Kidney- oder Schwarzbohnen genommen
werden.

* Quelle: Nach: Verena Krieger Hülsenfrüchte, AT 1992
ISBN 3-85502-382-4 Erfasst von Rene Gagnaux
** Gepostet von Rene Gagnaux
Date: Sat, 29 Apr 1995

Erfasser: Rene

Datum: 01.06.1995

Stichworte: Gemüse, Hülse, Bohne, Mais, Vegetarisch, P4



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Hefeklösse
Das Mehl in eine Schüssel geben, in der Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe in der lauwarmen Milch auflösen, in die Mulde ...
Hefeklöße auf Sauerkraut
Teigzutaten verkneten, 30 Minuten gehen lassen. Füllungszutaten verkneten, abschmecken. Acht Klösschen daraus formen. He ...
Hefeknödel mit Mohn
Ein Österreicher sagt dazu Germknödel: Germ ist das Treibmittel, die Hefe. Die Knödel werden über Dampf gegart - entwede ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe