Su-mi-t'ang (Maiscremesuppe)

  2lg Maiskolben; geschält, oder
  250g Mais aus der Dose
  2 Eiweiss
  2tb Milch
  0.75l Hühnerbrühe
  1ts Salz
  1tb Stärkemehl; in
  2tb Hühnerbrühe; kalt, oder kaltem Wasser aufgelöst
  1 Scheib. Schinken, gekocht; 3 mm dick feingehackt



Zubereitung:
Hierbei handelt es sich um die moderne Variante eines klassischen
Rezeptes. Das ursprüngliche Gericht wurde aus frischem Feldmais
hergestellt, der nur während weniger Tage im Hochsommer als saftig
galt und zu haben war und daher als grosse Delikatesse angesehen wurde.
Mais scheint zwar kein "chinesisches Gemüse" zu sein, kam jedoch mit
spanischen und portugiesischen Entdeckern nach China und ist dort seit
mehr als 400 Jahren angebaut worden.

Vorbereitung:

Mit einem Küchenbeil oder scharfen Messer schneidet man die frischen
Maiskörner vom Kolben und achtet darauf, nicht zu tief in den
Maiskolben zu schneiden oder etwas von den milchigen Körnersäften zu
verlieren.

In einer kleinen Schüssel das Eiweiss mit einer Gabel schaumig
schlagen. Dann wird die Milch hineingequirlt.

Mais, Eiweissmischung, Hühnerbrühe, Salz, Stärkemehllösung und den
kleingeschnittenen Schinken griffbereit stellen.

Zubereitung:

Die Hühnerbrühe über grosser Flamme in einer Kasserolle, die gut
doppelt bis dreimal so viel aufnehmen kann, aufkochen. Mais und Salz
zugeben und unter ständigem Rühren wieder aufkochen. Die
Stärkemehllösung schnell aufrühren und in die Suppe giessen. Unter
ständigem Rühren kochen, bis die Suppe gebunden und klar ist. Die
Temperatur herunterschalten und sofort die Eiweissmischung
hineingiessen, nur einmal umrühren. Dann wird die Suppe schnell in
eine Terrine oder einzelne Suppenschalen geschöpft und mit
kleingehacktem Schinken bestreut.

Abwandlung:

Man kann Maiscremesuppe auch mit Crabmeat zubereiten. Die Menge der
Brühe um 1/3 erhöhen und Crabmeat (gleiche Menge wie Mais) oder eine
etwas niedrigere Menge Crabmeat aus der Dose zusammen mit dem Mais
zugeben. Den Schinken weglassen.

Quelle: Die chinesische Küche von Emily Hahn und der Redaktion der
: Time-Life-Bücher, revised Edition (C) 1977
erfasst: Sabine Becker, 22. November 1997



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Das Raclette, eine kurze Info
Was ist Raclette?! Hierzu sagt uns der Duden, Fremdwörterbuch: schweizerisches Gericht, bei dem man Raclette(käse) an ei ...
Das Raclette, eine kurze Info
Was ist Raclette?! Hierzu sagt uns der Duden, Fremdwörterbuch: schweizerisches Gericht, bei dem man Raclette(käse) an ei ...
Das Raclette, eine kurze Info
Was ist Raclette?! Hierzu sagt uns der Duden, Fremdwörterbuch: schweizerisches Gericht, bei dem man Raclette(käse) an ei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe