Tarte Au Citron - Zitronentarte

 
TEIG: 0.5 Unbehandelte Zitrone
  200g Mehl
  50g Zucker
   Salz
  100g Kalte Butter
  1 Eigelb
 
FÜLLUNG: 2lg Unbehandelte Zitronen
  1 Vanilleschote
  4 Eier
  200g Puderzucker
  125g Sahne
 
BELAG: 1 Unbehandelte Zitrone
  4tb Zucker
  2tb Puderzucker
  2tb Pinienkerne



Zubereitung:
1 Für den Teig die Zitronenschale fein abreiben. Das Mehl mit dem
Zucker, der Zitronenschale und 1 Prise Salz mischen. Die Butter in
kleinen Stücken mit dem Eigelb unterkneten. Falls nötig, noch etwas
kaltes Wasser mit einarbeiten. Den Teig zur Kugel formen und zwischen
zwei Lagen Klarsichtfolie rund und dünn ausrollen. Die Form mit dem
Teig auskleiden, dabei einen Rand hochziehen. Den Teig in der Form für
30 Min. ins Tiefkühlfach stellen.

2 Backofen auf 180° (Umluft 160°) vorheizen. Für die Füllung die
Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Die Vanilleschote längs
aufschneiden, das Mark herauskratzen. Den Teig im heissen Ofen (Mitte)
ca. 10 Min. vorbacken. Eier mit dem Puderzucker gut schaumig schlagen.
Die Sahne steif schlagen und mit dem Zitronensaft, der schale und dem
Vanillemark unterheben. Zitronencreme auf den Teig giessen. Die
Temperatur auf 150° (Umluft 130°) zurückschalten. Die Tarte im Ofen
(Mitte) ca. 50 Min. backen, bis die Creme fest ist.

3 Inzwischen für den Belag die Zitrone heiss waschen, in sehr feine
Scheiben schneiden. Den Zucker mit 4 EL Wasser erhitzen.
Zitronenscheiben darin bei schwacher Hitze 5 Min. kochen lassen. Im Sud
erkalten lassen.

4 Die Tarte aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren
die Zitronenscheiben abtropfen lassen und auf der Tarte verteilen. Den
Grill des Backofens anheizen. Die Tarte mit dem Puderzucker bestäuben
und mit den Pinienkernen bestreuen. Die Tarte unter den heissen
Grillschlangen (ca. 10 cm Abstand) 3-5 Min. grillen, bis der Zucker
karamellisiert. Vorsicht, der Zucker verbrennt leicht.
Die Tarte bald servieren.

:Zubereitungszeit: 40 Min.
:Kühlzeit: 30 Min.
:Backzeit: insgesamt 1 Std.
:Bei 12 Stücken pro Stück ca.: 310 kcal

So erfrischend und cremig ist diese Tarte, dass man sie gut auch als
Dessert nach einem ausgiebigen Menü servieren kann.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Elsässer Flammeküche
Die Zwiebeln in der Butter dünsten und sie mit dem Rahm vermischen; würzen. Den geräucherten Speck in kleine Würfel ...
Elsässer Flammeküche - Meuth-Duttenhofer
Mehl auf die Arbeitsfläche häufen, in die Mitte eine Vertiefung drücken, dorthin das Salz geben, das Öl und das Wasser. ...
Elsässer Flammekuchen, mit Egerlinge
Schmalz mit Wasser aufkochen, abkühlen lassen. Mehl in eine Schüssel sieben, Salz darüberstreuen, nach und nach das ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe