Waadtländische Käsefondue

  1 Knoblauchzehe
  0.375l Waadtländischen Weißwein
   ersatzweise sehr trockenen Weißwein
  700g Greyerzer Käse; evtl mehr grob geraspelt.
   Eine Mischung aus 2 bis 3,
   versch. lang ausgereiften Sorten nehmen.
  0.5dl Kirsch
  4ts Maisstärke
   Pfeffer
   Muskatnuss
   Halbweißbrot; in grobe Würfel geschnitten



Zubereitung:
Für die, die es nicht wissen: Greyerzer Käse ist Nicht der mit den
grossen Löchern (das ist Emmentaler), sondern der mit den Kleinen -
oft auch Ohne - Löchern.

Sehr wichtig für eine gute Fondue ist der sogenannte 'caquelon': es
ist ein emaillierter Gusseisentopf. Nur damit kann man vermeiden, dass
die Fondue örtlich überhitzt wird.

Den 'caquelon' innen mit dem Knoblauch einreiben, bzw. - falls man
Knoblauch gerne hat - die Knoblauchzehe(n) grob hacken und in den
'caquelon' tun.
Weisswein dazu giessen und lauwarm werden lassen; Käse hinzufügen und
Unter Ständigem Rühren schmelzen lassen. Die Temperatur steigern -
nicht zu schnell - bis zum Kochen. Die Maisstärke mit dem Kirsch
anmachen und unter Rühren zu der Käsemischung hinzufügen. mit
Pfeffer und Muskatnuss würzen. Noch kurz aufkochen. Auf ein Rechaud
stellen und so einstellen, dass die Käsemischung nur noch leise
köchelt - und mit dem Essen anfangen (Brotwürfel auf der Gabel
aufspiessen und in die Fondue tauchen).


Es gibt natürlich eine Unmenge an traditionellen Käsefondue-
Rezepten, wobei die Käsesorte und/oder der Wein variiert wird:
Z.B.:

~- Freiburgische Fondue: wird ohne Wein gemacht. Man nimmt eine ganz
spezielle Käsesorte - der 'Vacherin de Fribourg' und vermischt ihn nur
mit Wasser. Schwierig zu machen (und schwierig zu verdauen, da der
'Vacherin' sehr viel Fett enthält).

~- Neuenburgische Fondue: lässt sich wie die waadtländische Fondue
zu- bereiten, man nimmt aber eine Mischung aus Greyerzer und Emmentaler
(halb/halb) und - natürlich - einen Weisswein aus dem Kanton Neuenburg.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Würziges Osterbrot (Sizilien)
Für den Teig Mehl und Butter in eine Schüssel geben und leicht mischen. Die Hefe im Wasser auflösen und mit der Milch zu ...
Zabaione (Alfredissimo)
In einer Schlagschüssel die Eigelbe und den Zucker mit dem Schneebesen schaumig rühren, den Wein und den Marsala dazugie ...
Zabaione (Italien)
In einem kleinen Topf Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, nach und nach Marsala und Maraschino dazugebe ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe