Waldorfsalat

  1 Info
 
Waldorfsalat:: 250g Knollensellerie
  3 saure Äpfel
  0.5 Zitrone, gepresst
  125g Walnusskerne
  100g Mayonnaise
  4tb Joghurt
   Salz, Pfeffer



Zubereitung:
Der Waldorfsalat gibt Rätsel auf. Hat er womöglich etwas mit der
Stadt Walldorf bei Heidelberg zu tun? Die erste heisse Spur führt ins
Hotel Holiday Inn in Walldorf. Dort werden laut Speisekarte ein Astor-
und ein Waldorfsalat angeboten. Beide gehören anscheinend zusammen,
und so erfährt man, dass der Waldorfsalat indirekt mit einem gewissen
"Astor" zu tun hat. Walldorf wird auch "Astorstadt" genannt. Kein
Wunder, wenn ein Denkmal, eine Strasse und ein Haus nach "Johann-Jakob
Astor" benannt sind.

_Auswanderer fand das Glück_ Johann-Jakob Astor wurde 1763 in
Walldorf geboren. Als 16-Jähriger wanderte er nach Amerika aus und
wurde dort einer der erfolgreichsten Männer seiner Zeit. Ein frühes
Beispiel für den amerikanischen Traum. Vom Strassenfeger stieg er
durch harte Arbeit, geschäftlichen Instinkt und Glück zu einem der
reichsten Männer der Welt auf. Zunächst eröffnete er ein
Musikaliengeschäft in New York, begann dann 1786 einen Pelztierhandel,
wurde schliesslich Reeder und baute eine grosse Hotelkette auf.

Seine beiden Urenkel waren es, die 1897 das weltberühmte
Waldorf-Astoria-Hotel in New York erbauten. Mitten in Manhattan
gelegen, ist das "Waldorf-Astoria" seit über 100 Jahren Inbegriff für
amerikanischen Luxus. Und in genau diesem Hotel wurde zur Eröffnung
der Waldorfsalat zum ersten Mal serviert, kreiert von Oscar Tschirky.

_"Oscar of the Waldorf"_ Vor der Eröffnung des ersten Waldorf-Hotels
bewarb sich Oscar Tschirky um den Posten eines Maitre d'hotel. Er wurde
dank seiner einflussreichen Freunde als Chef des Restaurants und der
Küche angestellt. Für Oscar erfüllte sich ein Traum, als er diesen
Job bekam. Später wurde er Manager des Hotels. Er war schon zu
Lebzeiten berühmt und ist als "Oscar of the Waldorf" in die Geschichte
der Gastronomie eingegangen. Er war nicht nur ein sehr guter Manager
und Menschenkenner, sondern auch ein ausgezeichneter Koch. Der "grosse
Oscar" erfand viele Speisen. In seinem Kochbuch sind sie alle
aufgeführt - auch der Waldorfsalat.

_Verschiedenste Zutaten_ Im Originalrezept besteht der Waldorfsalat
aus Stangensellerie, Äpfeln und einer leichten Mayonnaise. Nur in
Deutschland verwendet man Knollensellerie. Später wurde er verfeinert
mit Zitrone, Walnüssen, süsser oder saurer Sahne.

In Deutschland stand der Waldorfsalat eines Herstellers sogar einmal
vor Gericht. Verbraucherschützer klagten 1987 gegen die Verwendung von
Haselnüssen, Mandarinen und Ananas als Zutaten für einen Waldorfsalat
vom Fliessband.

In England dagegen sieht man die Zutatenfrage nicht so eng. In einen
Salat "Waldorf" gehören dort sogar Kartoffeln, Bananen und Tomaten.
Ob Erfinder Oscar Tschirky für diese Mixtur auch mit seinem Namen
unterschrieben hätte, bleibt eine offene Frage.

Den Waldorfsalat fand man in der langen Geschichte des
Waldorf-Astoria-Hotels immer wieder auf der Speisekarte. Von seiner
Popularität hat er nichts verloren, noch heute wird er in New York
serviert. Auch wenn das "Waldorf-Astoria" inzwischen neu erbaut wurde
und nichts mehr mit dem Original gemein hat.

Waldorfsalat:
* Sellerie und Äpfel schälen und in ganz feine Streifen schneiden.
Mit Zitronensaft beträufeln.
* Walnüsse hacken (ein paar zum Garnieren zurücklassen).
* Mayonnaise mit Joghurt, Salz und Pfeffer verrühren.
* Die Sauce vorsichtig mit den übrigen Zutaten vermischen. Den Salat
gut durchziehen lassen.
* Mit den restlichen Walnüssen dekorieren.

http://www.wdr.de/tv/service/kostprobe/inhalt/20050103/b_5.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rehgeschnetzeltes an Feigen-Apfelsauce
: Vor- und zubereiten: ca. 35 Minuten Ofen auf 60 Grad vorheizen, Platte und Teller vorwärmen. Bratbutter in einer Bra ...
Rehkeule in Wacholderrahm
Die Rehkeule enthäuten und am Röhrenknochen etwas lösen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit gehackten Wacholderbeeren e ...
Rehnüßchen mit Feigensauce, Romanescogemüse'
Rehrückenfleisch vom Knochen lösen, häuten. Knochen klein hacken und mit Haut, Sehnen, gewürfeltem Suppengrün, Zwiebel ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe