Wildfasanenbrust auf Papaya-Wirsinggemüse mit Mohnknödeln

  2 Wildfasanenbrüste mit Knochen
  1 Papaya
  1sm Kopf Wirsing
  1sm Bund Salbei
  150g kalte Butter
   Salz, Pfeffer
  0.5l Hühnerbrühe
  100ml Portwein
  100g Röstgemüse (Zwiebel, Sellerie, Möhren)
 
Mohnknödel:: 800g mehlig-kochende Kartoffeln
  20g Grieß
  3 Eier
  70g Kartoffelmehl
  40g zerlassene Butter
  30g Mohn, leicht geröstet (*)



Zubereitung:
(*) Mohn vom Bäcker besorgen und in einer beschichteten Pfanne ohne
Fett rösten.

Das ypsilonförmige Brustbein des Fasans mit einem scharfen Messer
herausschneiden. Die Brusthaut von den Seiten her vorsichtig lösen und
von jeder Seite eine 1-Millimeter-dicke Scheibe Butter und je zwei
Blätter Salbei hineinschieben. Die Fasanenbrüste in etwas Butter bei
schwacher Hitze anbraten. Auf ein Gitter setzen und im Backofen bei
cirka 150 Grad 15 Minuten garen. Herausnehmen und zehn Minuten ruhen
lassen. Das Brustfleisch mit der Haut vom Knochen schneiden, so dass
man vier Hälften bekommt, und beiseite stellen.

Die Knochen zerhacken, mit Röstgemüse anrösten und mit Portwein
ablöschen. Hühnerbrühe und restlichen Salbei zugeben und 10 Minuten
köcheln lassen. Dann die Sauce durch ein Sieb passieren, etwas
einkochen lassen und abschmecken. Vor dem Servieren mit dem Pürierstab
kalte Butterflöckchen zur Bindung einrühren.

Den Wirsing von den äusseren Blättern befreien, zunächst in Viertel
und dann mit Strunk in zwölf Scheiben schneiden. Die Papaya schälen,
halbieren und entkernen, dann ebenfalls der Länge nach in zwölf
Scheiben schneiden. Die Wirsingscheiben auf ein Backblech legen, mit
Salz und Pfeffer würzen, mit Butterflöckchen belegen und etwa 15
Minuten bei 150 Grad im Backofen garen. Gegen Ende der Garzeit die
Papayascheiben dazulegen, um sie etwas zu erwärmen.

Die Fasanenbrust-Hälften salzen und in Butter sanft nachbraten, bis
sie goldgelb sind.

Mohnknödel:
Die Kartoffeln in der Schale kochen, pellen, durchpressen und gut
ausdämpfen lassen. Die Eier nach und nach unter die heisse
Kartoffelmasse geben. Die übrigen Zutaten hinzufügen und verkneten.
Die Masse zu 12 gleichmässigen Knödeln formen. Die Knödel in
kochendes Salzwasser geben, einmal aufkochen und dann bei niedriger
Hitze 10 Minuten ziehen lassen.

Anrichten:
Je drei Wirsing- und Papayascheiben abwechselnd im Halbkreis auf
vorgewärmte Teller legen. Die Fasanenbrust-Hälften einmal schräg
aufschneiden und mit je drei Mohnknödeln dazu geben. Etwas Sauce
darüber giessen.

Tipp:
Falls Sie keinen Fasan bekommen, können Sie das Gericht auch mit
Perlhuhn oder Poulardenbrust zubereiten.

http://www.wdr.de/radio/wdr2/westzeit/kochen030116.pdf



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Einfaches Rindfleisch-Curry
Fleisch in 2,5 cm grosse Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebel andünsten. Currypulver, Chilipulver, Knobl ...
Eingelegte Filetscheiben mit Gemüsestreifen
Wurzelgemüse putzen, waschen, schälen und in kleine Würfel schneiden. Rinderfilet kalt abwaschen und in vier gleichmässi ...
Eingelegter Ferkelnacken mit Apfelcroûtons
Am Vortag das Fleisch rundum sauber putzen und in eine tiefe Schüssel geben. Zwiebeln und Suppengrün putzen und würfeln. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe