Wortspiele: Ein Wein, zwei Namen (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Jedes Ding hat seinen Namen - nur manche haben mehrere. Spitznamen
vielleicht, oder Tarnnamen, wie die Agenten, oder Künstlernamen.
Beim Wein ist das nicht viel anders. Nicht immer einfach, da
durchzublicken! _Rebsorten-Synonyme_ Das Bewusstsein für Rebsorten
ist ja nicht so alt. Davor war halt der Wein aus einer bestimmten
Gegend berühmt (ganz gleich, ob man da nur eine oder eine Mischung
vieler Sorten anbaute). Nur die Winzer scherten sich um die Sorten -
und die brauchten die Namen auch nur in ihren engen regionalen Zirkeln.
Deshalb haben ältere Rebsorten einen bunten Strauss von Namen, die oft
auch heute noch zulässig sind: Riesling: Weisser Riesling,
Klingelberger (nur am Oberrhein), Johannisberg (in Übersee)
Spätburgunder: Pinot noir (in der ganzen EU), Klävner (Baden),
Samtrot (Württemberg) Grauburgunder: Pinot gris oder pinot grigio
(EU-weit), Ruländer, Tokay d#Alsace (im Elsass), Malvoisie (im
Loire-Tal) Chardonnay: Feinburgunder oder Morillon (in Österreich),
Gamay blanc (im französischen Jura - mit der Rotweinsorte Gamay hat
sie ja nun gar nichts zu tun).

Je älter die Reben, desto grösser die Vielfalt.

Das gibt es nicht nur in Deutschland. Die spanische Rebe Tempranillo
etwa hat Dutzende von regionalen Namen (z.B. Cencibel, Tinto fino,
Tinto del pais, Ull de Llebre, Aragonez...).

Oft ist die Identität von Rebsorten mit verschiedenen Namen lange
nicht bekannt. Dass Zinfandel, Plavac mali und Primitivo - drei Reben
aus drei Ländern - praktisch identisch sind, das weiss man erst seit
wenigen Jahren.

_Marketing_ Aber auch das moderne Marketing schafft neue Namen: zum
einen die Möglichkeit, die französischen oder italienischen Begriffe
auch in Deutschland zu verwenden, aber auch Kunstnamen. Der
Müller-Thurgau etwa geniesst nicht mehr den besten Ruf. Deshalb haben
die Winzer durchgesetzt, dass sie ihn auch Rivaner nennen dürfen.
Neuer Name - neues Glück! Versuche, die Faberrebe zum "grünen
Burgunder" umzutaufen, sind allerdings gescheitert.

_Herkunft oder Sorte?_ Frankreich: Der Chablis - ist ein Begriff. Und
ein Sortenwein.
Chablis ist aber nicht die Sorte, sondern die Herkunft. In der Region
nördlich Burgunds gibt es aber nur Chardonnay-Anlagen.
Chardonnay kennen Sie. Chablis ist Chardonnay! Sancerre - ganz
ähnlich. Nur dass dort ausschliesslich Sauvignon-blanc-Trauben
wachsen. "Bourgogne" ist - sofern er rot ist - immer aus
Spätburgundertrauben, der Weisse ist Chardonnay. Ein Saumur oder ein
Vouvray sind aus Chenin Blanc, St. Joseph oder Hermitage an der Rhone
sind aus Syrah. In Frankreich gibt es eben eine ganze Reihe von
Gegenden, wo nur jeweils eine einzige Sorte angebaut wird. In den
meisten aber haben Verschnitte mehrerer oder vieler Sorten Tradition.

Schweizer Verhältnisse: die Schweiz macht#s ober-kompliziert. Ein
"Fendant" etwa ist ein Wein aus Gutedel- (Chasselas-) Trauben aus dem
Wallis. Am Genfer See heissen Weine aus der gleichen Rebsorte "Dorin".
Und am Neuenburger See "Neuenburger".

In der Neuen Welt ist in den vergangenen 30 Jahren sehr stark der
Rebsorten-Gedanke gepflegt worden. Deshalb sind Sorten wie Chardonnay
oder Cabernet-Sauvignon weithin bekannt. Aber den Wenigsten ist klar,
dass reinsortige Weine dieser Reben eben auch unter anderem Namen zu
haben sind.

Und sonst:
Bordeaux-Weine heissen in England Claret - dabei ist das eigentlich ein
Wort gewesen für schnell abgepresste Rote - bessere Roses, die eben in
England über lange Zeit sehr populär waren.

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/tipps-tricks/wein/2004/03/18/index
.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sangria
Pfirsiche in Würfel, Orangen in Scheiben schneiden, Chaperon und Cointreau darübergießen, eine Stunde im Kühlschrank zie ...
Sangria
Wann immer die Spanier Durst verspüren, fröhlich sein wollen, Gäste oder Familienfeiern haben, Sangria ist dabei. Da ...
Sangría
In einen grossen Krug Zitrone, Orange, Apfel und 60 g Zucker geben. Wein und Weinbrand dazugiessen. mit einem langstiel ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe