Würzpoularde mit Pflaumenweinsauce

  1 Poularde (1,3 kg)
   Salz
   Pfeffer
  350ml Pflaumenwein
  200g Pflaumen, getrocknet, ohne Stein
  200g Rote Zwiebeln
  3tb Öl
  20g Zucker
  150ml Rotwein
  100ml Geflügelfond
  2 Zimtstangen
  2 Sternanis
  1ts Speisestärke nach Bedarf
   Kerbel zum Garnieren



Zubereitung:
Die Poularde mit den Knochen in 10 Teile teilen: Keulen in Unter- und
Oberkeule teilen, Flügel von der Brust lösen, die beiden Brüste mit
den Knochen herausschneiden und dann jede Brust halbieren. Alle Teile
mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Pflaumenwein erwärmen. Die getrockneten Pflaumen halbieren und im
Pflaumenwein 10 Minuten ziehen lassen.

Die Zwiebeln pellen, halbieren und längs in schmale Streifen
schneiden. Das Öl in einem Bräter erhitzen, die Poulardenteile darin
goldbraun anbraten (zuerst mit der Hautseite), herausnehmen und auf ein
Backblech setzen.

Den Zucker im Bräter schmelzen lassen und die Zwiebeln dazugeben.
Gleich die Pflaumen mit dem Pflaumenwein unterrühren, mit dem Rotwein
und dem Geflügelfond auffüllen. Die Poulardenteile mit der Hautseite
nach oben in die Sauce legen. Zimtstangen und Sternanis hineingeben.Den
Bräter im vorgeheizten Backofen auf der 2. Schiene von unten
einsetzen. Die Poularde bei 180Gradc (Umluft 40 Minuten bei 180Grad C)
etwa 50-60 Minuten schmoren (nur in den ersten 15 Minuten mit
aufgelegtem Deckel). Die Poulardenteile aus dem Bräter nehmen und im
ausgeschalteten Backofen warm halten. Die Speisestärke mit etwas
Wasser verrühren, den Bratenfond damit binden und 1 Minute gut
durchkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer würzen Die
Poulardenteile in die Sauce legen, mit Kerbelblättchen bestreuen und
servieren. Tip: Bei Umluft wird die Sauce nicht mit Speisestärke
gebunden, weil die Flüssigkeit beim Garen stark einkocht.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Truthahnspieß mit Zitronengras
Zitronengras von den äusseren Blättern befreien, die grünen Spitzen und das Wurzelende der Stängel entfernen. Zitronengr ...
Tschachochbili (Hähnchen in Tomatensauce)
Das Huhn zerteilen und in einem Topf mit wenig Fett goldbraun garen. Die kleingeschnittenen Zwiebeln und den Rest der Bu ...
Tscherkessisches Huhn
Wasser zum Kochen bringen, das Geflügelfleisch, die Gemüse, Petersilie und Reis hineingeben, bei geringer Hitze köcheln, ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe