Yamswurzel-Macadamia-Kroketten

  



Zubereitung:
0.3333 Tasse/n Speiseöl
1 mittl. Zwiebel, in dünnen Scheiben
3 Knoblauchzehen, sehr fein
-- gehackt
200 Gramm Geröstete, ungesalzene
-- Macadamia-Nüsse, grob
-- zerdrückt
4 Teel. Getrocknete Chiliflocken
0.5 Tasse/n Grüne Bohnen, in feinen
-- Scheiben
0.5 Tasse/n Fein geschnittener Senfkohl
300 Gramm Yamswurzel, gar gedünstet,
-- geschält und zerstampft
150 Gramm Tapioka oder Kartoffeln,
-- gar gedünstet, geschält
-- und zerstampft
4 Teel. Gehackter Palmzucker
-- (vorzugsweise auf
-- Kokosnussbasis)
3 Gestrichene EL Reismehl
Salz nach Geschmack
Öl zum Braten

======================KORIANDER-KOKOSNUSS-SOSSE=======================
6 Frische Korianderpflänzchen
1 Rote Chilis, in feinen
-- Scheiben
-- bis doppelte
-- Menge
0.5 Tasse/n Zitronensaft
2 Tasse/n Wasser
2 Knoblauchzehen, in Scheiben
100 Gramm Gehackter Palmzucker
-- (vorzugsweise auf
-- Kokosnussbasis)
0.5 Tasse/n Geröstete getrocknete
-- Kokosraspeln
Salz nach Geschmack

===============================Quelle=================================
-- So kocht Australien,
-- Mosaik World Cookbooks
-- Erfasst von J. Ziegler
Gepostet von: Jürgen Ziegler
So kocht Australien,
Mosaik World Cookbooks

Öl erhitzen und die Zwiebelscheiben anschwitzen. Knoblauch hinzugeben
und ein paar Sekunden mitbraten. Dann Nüsse und Chiliflocken beigeben
und unter Rühren 2 Minuten lang mitbraten. Es folgen grüne Bohnen und
Senfkohl. Weitere 2 Minuten unter ständigem Rühren garen. Zum Schluss
alle anderen Zutaten mit Ausnahme des Öls zufügen, gut vermischen und
zum Abkühlen in eine Schüssel geben. Für die
Koriander-Kokosnuss-Sosse Wurzeln und 5 cm von den Korianderstielen
fein hacken. Von den Blättern 1/ 2 Tasse abmessen und den Rest
anderweitig verwerten. Korianderwurzeln und - stiele in einen schweren
Topf geben, Chilis, Zitronensaft, Wasser, Knoblauch und Palmzucker
hinzufügen. Nun den Topfinhalt zum Kochen bringen und auf die Hälfte
reduzieren, dabei hin und wieder umrühren. Nach dem Abkühlen die
Mischung in den Mixer geben und mit den Korianderblättern und
Kokosraspeln fein pürieren. Nun aus der Yamswurzelmasse kleine
Kroketten formen. in wenig sehr heissem Öl von beiden Seiten goldbraun
braten. Heiss servieren und dazu die Koriander- Kokosnuss-Sosse
reichen.

Nicht nur als Vorspeise, sondern auch als vegetarisches Hauptgericht
eignen sich diese leicht zuzubereitenden Kroketten aus gedünsteten
asiatischen Knollen, knusperigen Macadamia-Nüssen und Gewürzen.
Eingelegten Senfkohl (auf Kantonesisch heisst er Harn Choy) bekommt man
in Asienläden.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Indisches Lammragout
1. Fleisch mit kaltem Wasser abspülen, trockentupfen und in Würfel schneiden 2. Zwiebeln pellen und in grobe Stücke schn ...
Indisches Linsen-Curry
1. Minze waschen, abzupfen und fein schneiden. Mit Joghurt verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 2. Chili wasche ...
Indisches Naan
Die Hefe in das Wasser streuen und den Zucker zugeben. 5 Minuten stehen lassen. Währenddessen die Weizenkörner fein mahl ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe