Zabaione (Italien)

  6 Eigelb
  50g Zucker
  1ts Vanillezucker
  125ml Marsala
  1 Schuss Maraschino



Zubereitung:
In einem kleinen Topf Eigelb mit Zucker und Vanillezucker schaumig
rühren, nach und nach Marsala und Maraschino dazugeben. Auf der
Kochplatte bei schwächster Hitzestufe oder im Wasserbad mit dem
Rührbesen schlagen, bis die Masse zu steigen beginnt. Sofort in weite
Gläser füllen und servieren.

Infos/Geschichte:

Zabaione ist eine Art Eiercreme oder auch -punsch, in Italien als
süsse Nachspeise beliebt, aber auch als kalte oder heisse Sosse
gebräuchlich. Zabaione schmeckt nur original, wenn das Dessert mit
Marsala bereitet wird.

Der Marsala wein wächst auf glutheissem Boden in der Umgebung des
sizilianischen Städtchens Marsala. Seinen Ruf verdankt es nicht nur
seiner Qualität, sondern auch dem Umstand, dass ein Engländer ihn im
18. Jahrhundert an den Tafeln der europäischen Feinschmecker
einführte, weil er den (geschmacksverwandten) Portwein nicht leiden
konnte.

Zabaione, früher Zabaglione geschrieben, scheint es in Italien schon
vor vielen Jahrhunderten gegeben zu haben. Es ist überliefert, dass
die Kunst des Zabaionekochens (neben derjenigen der Speiseeisbereitung)
zum Fachwissen jener Köche gehörte, die Katharina von Medici
begleiteten, als sie nach Frankreich zog, um Heinrich von Orleans, den
künftigen König von Frankreich, zu heiraten.

Die Dame Medici war damals, im Jahre 1533, 14 Jahre alt. Von ihren
Küchenbeamten lernten die Franzosen nicht nur das Rezept für
"Sabayon", wie die Speise nun in Frankreich genannt wurde, sondern auch
die Kochvorschriften für viele andere italienische Spezialitäten.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gemüse-Käse-Tarte mit Tomatenchutney
Vorbereitung: Mehl auf Arbeitsfläche geben, eine Mulde eindrücken. Weiche Butter mit Milch verkneten, zum Mehl hinzugeb ...
Gemüsekuchen "Gärtnerin" mit Käsestreusel
Hefeteig: 400 g Weizenmehl, 1 Pkg. Trockenhefe, 1 Tl. Zucker, 1 Tl. Salz, Pfeffer und Paprikapulver (nach Belieben), 1 E ...
Gemüselasagne mit Brennesseln, Bärlauch und Brunnenkresse
Vorbereitungen Die Nudelplatten nicht vorkochen! Sie werden durch die in der Bechamel-Sauce enthaltenen Flüssigkeit wei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe