Zander an einer Ingwer-Zitronen-Sauce

  4 Zanderfilet; enthäutet a je etwa 200 Gramm; (*)
   Salz
   Pfeffer
   Zitronensaft
 
FÜR DIE SAUCE: 1 Chilischote; von einer mittelscharfen Sorte
  300g Frischer Ingwer
  100ml Zitronensaft
  4dl Wasser
  1.5tb Zucker
  300ml Fischfond
  300ml Trockener Weisswein
  300ml Doppelrahm
  1 Limette; Saft
   Salz
   Pfeffer
 
REF:  Erfasst von Rene Gagnaux



Zubereitung:
Für die Sauce:

Chilischote im Backofen kurz anrösten - bis die Haut Blasen wirft.
Schälen, entkernen und fein würfeln. Beiseite stellen.

Den Ingwer säubern und hacken. Zitronensaft, Ingwer, Wasser und Zucker
in einem Topf geben und bei starker Hitze zum Kochen bringen.
Die Hitze wieder reduzieren und für dreissig Minuten köcheln lassen,
bis die Masse leicht eingedickt ist. Das Ganze anschliessend pürieren,
durch ein feines Sieb passieren.

Wein und Fischfond in einem breiten Topf zum köcheln bringen.
Innerhalb von zwanzig bis fünfundzwanzig Minuten auf etwa ein Zehntel
der ursprünglichen Menge einkochen lassen.

(Kann bis hier etwas im voraus zubereitet werden) Ingwerpüree und
Doppelrahm unterrühren und für weitere zehn Minuten köcheln lassen,
bis sie auf einem Löffelrücken einen Film bildet.
Chilischote zugeben, mit Limettensaft, Salz und Pfeffer abschmecken.

Inzwischen für die Zubereitung des Zanders Wasser in einer Pfanne zum
Sieden bringen. Ein Sieb so in die Pfanne hängen, dass es die
Wasseroberfläche nicht berührt. Die mit Salz, Pfeffer und Zitronesaft
gewürzten Fischfilets ins Sieb legen und im Dampf zugedeckt in drei
bis vier Minuten garen. Wenn der Fisch sich beim Berühren weder lappig
noch hart anfühlt (siehe Bemerkung unten), das Fleisch sofort auf die
vorgewärmten Teller legen und mit Sauce umgiessen.

(*) Zuchtzander besitzt eine weichere Struktur und seine Gardauer ist
daher kürzer als die von wildem Zander. So oder so ist die Gardauer
von Zander sehr kurz. Ein Fingerdruck sagt, wie es um den Fisch steht:
Lappig weich = noch nicht gar; fest, aber noch elastisch = auf den
Punkt gegart und daher saftig; hart = durchgegart und deshalb trocken.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gefüllte Kräuter-Lachsschnitzel
Mit einer Pinzette die kleinen Gräten aus dem Fischfleisch entfernen. Das Filet halbieren. Von der einen Hälfte die Haut ...
Gefüllte Lasagneblätter mit Zucchini und Garnelen
Reichlich Wasser mit Salz und Öl zum Kochen bringen. Lasagneblätter hineingeben und fünf bis sechs Minuten weich kochen ...
Gefüllte Muscheln mit Zuckererbsen
Muscheln mit Küchenpapier abtrocknen und beiseite stellen. In einer Küchenmaschine die weissen Teile der Frühlingszwieb ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe