Bûche de Noël

 
Dunkler Biskuit:: 3 Eier (Grösse M)
  65g Zucker
  1 Msp. Salz
  1 geh. TL Rum
  40g Mehl
  5g Kakao
  20g Speisestärke
  35g Butter, flüssig und heiss
 
Maronenpüree:: 25g Zucker
  0.2l Wasser, kochend
  1tb Honig
  250g Milch, kochend
  300g gekochte Maronen aus dem Fachhandel
  2 Cognac
 
Maronencreme:: 75ml Crème double
  1 geh. TL Milch
  550g süsses Maronenpüree
 
Schokoladenbuttercreme:: 75g Zucker, fein
  4tb Wasser
  2 Eigelb
  175g Butter
  50g dunkle Kuvertüre, flüssig, lauwarm
 
Ausserdem::  Puderzucker zum Bestäuben
   Kakaopulver zum Bestäuben
   Stechpalmenblätter zum Dekorieren



Zubereitung:
Dunkler Biskuit:
Eier mit Zucker im Wasserbad kurz warm aufschlagen. Dann die Schüssel
vom Wasserbad wegnehmen und 6-8 Minuten kalt weiter schlagen. Mehl,
Kakaopulver und Speisestärke zusammen sieben und unter die geschlagene
Eimasse heben. Zum Schluss die flüssige Butter unter die Biskuitmasse
heben. Ein Backblech mit Backtrennpapier auslegen und die Masse zügig
und gleichmässig aufstreichen. Im auf 210 °C (Ober-Unterhitze)
vorgeheizten Ofen 10-12 Minuten backen (190 °C Umluft). Noch heiss den
Biskuit mit Zucker bestreuen und verkehrt herum auf Backpapier
auskühlen lassen.

Maronenpüree (Vorstufe für die Maronencreme):
Den Zucker zu Karamell schmelzen und mit dem kochenden Wasser
ablöschen. Die restlichen Zutaten hineingeben und alles zusammen ca.
10 Minuten köcheln. Alles zusammen in der Moulinette pürieren.
Während des Pürierens noch den Cognac zugeben.

Maronencreme:
Die Creme double mit der Milch steif schlagen und mit dem Maronenpüree
vermischen.

Schokoladenbuttercreme:
Zucker mit Wasser langsam erhitzen, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Zum Kochen bringen und 3-4 Minuten zu dünnflüssigem Sirup einkochen.
Die Eigelbe aufschlagen und den Sirup unter ständigem Schlagen nach
und nach in die aufgeschlagenen Eigelbe giessen. Die Mischung solange
schlagen, bis sie dick und kalt ist. Die weiche Butter schaumig
schlagen und nach und nach unter die Eiermischung rühren. Die
Kuvertüre im Wasserbad auflösen, nicht besonders heiss werden lassen
und dann mit dem Schneebesen unter die Buttermischung ziehen.

Fertigstellung:
Die harten Ränder des Biskuits wegschneiden und die Teigplatte mit der
Maronencreme bestreichen. Mit Hilfe des Backpapiers und einem 30 cm
langen Lineal den Biskuit einrollen. Die Biskuitrolle mit der Zimmer
warmen Schokoladenbuttercreme aussen einstreichen und mit einem
Palettenmesser bearbeiten, bis sie einer Baumrinde ähnelt. 2 Stunden
kühl stellen. Einen Anschnitt der Rolle schräg abschneiden und
versetzt an den Baumstamm wieder anlehnen.

Servieren:
Vor dem Servieren leicht mit Kakao und Puderzucker bestreuen.

http://www.swr.de/kaffee-oder-tee/vvv/sonntagskuchen/2003/12/12/inde
x.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Topfenschnitten
Alle Zutaten für den Mürbteig rasch zu einem Teig verkneten, 30 Minuten rasten lassen. Teig auf ein Kuchenblech drücken ...
Topfensoufflé
* Backofen auf 180°C vorheizen, die Saftpfanne oder ein Backblech auf der untersten Leiste einschieben. Den Quark durch ...
Topfen-Soufflé
Keine Angst vorm Souffle: Dies ist einsturzsicher - vorausgesetzt, Sie servieren es sofort nach dem Backen 6 ofenfeste ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe