Zitronenhuhn mit Kartoffeln und Schalotten

  1 Maispoularde (ca. . 1,5 kg)
  2 Unbehandelte Zitronen
  600g Kleine Kartoffeln
   Pfeffer & Salz
  12tb Olivenöl
  2 Stiele Salbei
  5 Stiele Thymiatt
  8 Knoblauchzehen
  200g Schalotten
  200ml Geflügelbrühe
 
Q U E L L E:  essen & trinken
   JANUAR 2005
 
NOTIERT AM 20. JAN. 2005 VON:  K-H. BOLLER aka BOLLERIX



Zubereitung:
1 Von der Maispoularde das Rückgrat mit einer Geflügelschere
herausschneiden und die Flügel abschneiden. Poularde von der
Brustseite her flach drücken. 1 Zitrone auspressen (ca. . 40 ml).
Restliche Zitrone in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Kartoffeln mit
einer Wurzelbürste unter fliessendem Wasser säubern.

2. Poularde mit der Hautseite nach oben und die Flügel in eine flache
Schale legen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Zitronensaft und 6
El Olivenöl beträufeln. Salbei und Thymian auf die Poularde legen.
Mit Klarsichtfolie abdecken und 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

3. Knoblauch und Schalotten pellen. 4 El Olivenöl in einer Pfanne
erhitzen. Schalotten, Knoblauch und Kartoffeln darin kurz andünsten
und in eine Saftpfanne geben.

4. Poularde mit der Hautseite nach oben, Flügel und Zitronenscheiben
ebenfalls in die Saftpfanne legen. Marinade darüber giessen. Salzen
und pfeffern und mit dem restlichen Olivenöl beträufeln. Brühe
dazugiessen und alles im vorgeheizten Backofen auf der unteren Schiene
bei 160 Grad (Gas 1-2, Umluft 140 Grad) 1 1/2 Stunden garen, dabei
mehrmals mit dem austretenden Bratensaft begiessen.

5. Poularde zerteilen und mit den Kartoffeln und Schalotten anrichten.
Mit Bratenfond beträufeln.

Zubereitungszelt 2 Stunden (plus Marinierzeit) Pro Portion 51 g E, 53
g F22 g KH = 770 kcal (3221 kJ)



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Seemannsgericht (Sjömansbiff)
1. Rindfleisch in 4 gleichgrosse, dünne Scheiben schneiden und flachklopfen. 2. Kartoffeln schälen und in 3-4 mm dicke ...
Sega Alitscha
Zwiebeln bräunen, Wasser und Öl dazu, verrühren, Alitscha dazugeben, Fleisch kurz anbraten, den Topf halbvoll mit Wasser ...
Selbstgemachter Wildschinken - Sieben Tage, Sieben Nächte
Sieben Tage, sieben Nächte. Schon ist der Räucherschinken fertig. und der schmeckt! Zart und würzig, wild und herzhaft. ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe