Buddha Gemüse Mit Tofu

  6 Tongu Pilze
  3tb Getrocknete Lilienknospen
  2tb Wolkenohrpilze
  50g Glasnudeln
   l; zum Frittieren
  250g Tofu
  4tb Sojasauce
  3ts Sesamöl
  100g Bambussprossen, (aus Glas oder Dose)
  0.5 Dose/n Strohpilze (ca. 100 g)
  100g Zuckerschoten
  100g Chinakohl, oder Wirsing
  50g Junge Maiskölbchen (Dose)
  100g Frische Sojabohnensprossen
  3 Lauchzwiebeln
   Salz
  1Sk frischer Ingwer (3cm)
  2 Knoblauchzehen
  4tb Öl



Zubereitung:
1. TonguPilze, Lilienknospen und Wolkenohrpilze zusammen in einer
Schale, die Glasnudeln separat mit kochendem Wasser überbrühen, etwa
30 Minuten einweichen.

2. Pilzstiele herausschneiden. Von den Lilienknospen harte Endstücke
abtrennen. Wolkenohrpilze gründlich ausspülen, grob hacken.
Glasnudeln mit einer Schere kürzen.

3. Öl; zum Frittieren erhitzen. Tofu in 3 cm grosse Würfel schneiden,
trockentupfen, in heissem Öl etwa 2 Minuten ausbacken. Auf
Küchenpapier abtropfen lassen, auf eine Platte legen, mit 2 EL
Sojasauce und 1 TL Sesamöl beträufeln.

4. Die Bambussprossen in dünne Scheiben teilen, die Strohpilze
halbieren, die Zuckerschoten und den Kohl abbrausen und putzen. Die
Zuckerschoten ganz lassen, den Chinakohl, oder den Wirsing in 3 cm
schmale Stücke schneiden. Maiskölbchen abtropfen lassen. Die
Sojasprossen abbrausen. Die Lauchzwiebeln waschen, putzen, längs
halbieren und in 3 cm lange Stücke schneiden 5. Zuckerschoten,
Chinakohl und Sojasprossen nacheinander 1 Minute in kochendem
Salzwasser blanchieren, jeweils eiskalt abschrecken, gut abtropfen
lassen.

6. Ingwer schälen, Knoblauch abziehen und beides fein würfeln. Das
Öl im Wok, oder in einer grossen schweren Pfanne erhitzen. Ingwer und
Knoblauch darin anbraten. Zunächst die Tongu und Wolkenohrpilze
zufügen, dann die Lilienknospen und Bambussprossen und nach und nach
alle übrigen Gemüsezutaten. Unterständigem Rühren 5 Minuten braten.
Dann den Tofu zugeben. Alles mit restlicher Sojasauce und übrigem
Sesamöl beträufeln. Das Gemüse noch mal bei starker Hitze
durchmischen und sehr heiss servieren.

TIPP: Beim BuddhaGemüse mit Tofu ist die Hitze zum Schluss sehr
wichtig. Das Gericht bekommt dadurch ein ganz spezielles Aroma. Es hat
kaum Sauce, ist aber saftig und mild durch die verschiedenen
Gemüsesorten.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Gratin mexikanischer Art
: Vor- und zubereiten: ca. dreissig Minuten : Gratinieren: ca. zwanzig Minuten (*) für eine weite ofenfeste Form von ca ...
Gratin mit grünem Spargel
Tipp: Grüner Spargel muss (je nach Sorte und Dicke) meist nicht geschä= lt werden, allerdings sollten die holzigen Enden ...
Gratin mit Stangensellerie
Die Blätter der Selleriestangen wegschneiden (sie können tiefgekühlt und später zum Aromatisieren von Suppen, Saucen, Bo ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe