Zuger Kirschtorte, traditionelle Art

 
BISKUITMASSE: 3 Eier
  90g Zucker
  1ts Vanillezucker
  90g Mehl
 
BUTTERCREME: 250g Beurre
  200g Puderzucker
  2 Eigelb
  50ml Kirschwasser
  3tb Randensaft zum Färbenkann aber entfallen
 
SIRUP: 1dl Zuckersirup, 27 o Baume ca. 100g Zuckerpro 1 dl Wasser
  1.5dl Kirsch
 
JAPONAIS': 3 Eiweiss
  1 Spur Salz
  75g Haselnüsse geröstetgeschält, gemahlen
  80g Zucker
 
zum Dekorieren: 50g Puderzucker
   Mandelblättchen geröstet



Zubereitung:
Biskuitmasse

Eier, Zucker und Vanillezucker werden in einer dünnwandigen
Schüssel gut verrührt. Die Schüssel wird im heissen Wasserbad
gestellt und die Masse mit dem Schwingbesen oder dem Handrührgerät
1 bis 2 Minuten gut geschlagen. Die Schüssel wird dann aus dem
Wasserbad genommen und die Masse solange geschlagen, bis ein fester
Schaum entstanden ist.

Die Hälfte vom Mehl wird auf die ausgekühlte schaumige Masse
gesiebt, mit dem Gummischaber sorgfältig daruntergezogen. Das
restliche Mehl wird dann dazugesiebt und ebenfalls daruntergezogen.

Den Boden der Springform mit Backtrennpapier belegen, den Rand
einfetten und bemehlen, die Masse in die vorbereitete Form füllen.

Etwa 30 Minuten auf der untersten Rille des auf 180 Grad vorgeheizten
Ofens backen.

Japonaisböden (2 Stück pro Kuchen)

Eiweiss mit Salz steifschlagen, die Hälfte vom Zucker beigeben und
weiterschlagen, bis der Eischnee glänzt und feinporig ist.

Der restliche Zucker kurz darunterrühren, jedoch nicht mehr schlagen.

Die gemahlenen Haselnüsse mit dem Gummischaber sorgfältig
daruntermischen.

2 Bleche mit Backtrennpapier belegen, je 1 Kreis von 24 cm Durchmesser
aufzeichnen und die Japonaismasse gleichmässig darauf ausstreichen.

Backen: ca. 60 Minuten in der Mitte des auf 120 Grad vorgeheizten
Ofens. Nach der halben Backzeit, die Bleche vertauschen, d.h., das
untere kommt nach oben, das obere nach unten.

Die Böden vorsichtig stürzen und noch warm vom Papier lösen.

Buttercreme

Butter weich rühren, Puderzucker, Eigelb, Kirsch und - eventuell -
Randensaft beigeben und alles zu einer glatten Masse rühren (ggbflls
die erwünschte Konsistenz mit etwas mehr Kirsch einstellen, insbes.
falls man kein Randensaft zugibt). Kurz kühl stellen.

Sirup

Wasser mit Zucker aufkochen, auskühlen lassen. Kirsch dazugiessen.

Die Torte

Einen Japonaisboden auf die Tortenplatte legen, 1/3 der Buttercreme
darauf verstreichen und Biskuitboden darüber legen. Diesen mit dem
Sirup tränken und dann das 2. Drittel der Creme daraufverteilen.
Japonaisboden auflegen, leicht andrücken. Die Torte mit der
restlichen Creme bestreichen.

Den Rand der Torte eventuell mit gerösteten Mandelblättchen
bestreuen, die Oberseite mit Puderzucker bestäuben und mit einem
heissen Messer verzieren (Striche, gitterförmig).

* Quelle: im wesentlichen nach Betty Bossis, Kuchen,
Cakes und Torten, 1983
** Erfasst von Rene Gagnaux

Erfasser: Rene

Datum: 05.08.1994

Stichworte: Backen, Kuchen, Schweiz, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Rhabarber-Pie "Old England"
(*) Springform 24cm Die Hälfte des Teiges ausrollen und die Springform damit belegen. Mit einer Gabel mehrmals ...
Rhabarber-Profiteroles
Für den Teig Butter, Wasser, Salz und Zucker in einer kleinen Pfanne aufkochen. Pfanne vom Herd ziehen. Mehl im Sturz da ...
Rhabarber-Quarkauflauf auf Schokoladenbiskuit
Eigelb vom Eiweiss trennen; Eiweiss steif schlagen. Zitronenschale mit Zessenreisser abziehen, fein hacken und Zitronen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe