Buletten Hausmacher Art mit Kartoffel-Vogerlsalat

  1 altbackenes Brötchen (ein,
   höchstens zwei Tage alt)
  0.125l Milch, ca.
  500g Hackfleisch
  1 Ei
  1 Zwiebel
  2 (-3) Knoblauchzehen
  2tb Butter
  1bn Petersilie
  1ts Senf
  1pn Worcestershiresauce
   Salz
   Pfeffer
   Delikatesspaprika
   Cayennepfeffer
 
Außerdem::  Mehl zum Wenden
  l oder Butterschmalz zum Braten
 
Kartoffel-Vogerlsalat:: 1kg festkochende Kartoffeln
  1lg Zwiebel
  0.125l Fleischbrühe
  4tb Essig (ein fruchtiger Apfelessig)
   Salz
   Pfeffer
  3tb Oliven- oder neutrales Öl
  1tb (-2) Kürbiskernöl
  100g Feldsalat



Zubereitung:
Das Brötchen mit heisser Milch übergiessen und einweichen. Gut
ausdrücken, dann mit Hackfleisch und Ei in eine Schüssel füllen.
Die fein geschnittene Zwiebel mit dem durchgepressten (oder winzig
gewürfelten) Knoblauch mit der Butter weich dünsten - am besten in
der Mikrowelle, das spart Zeit. Die fein gehackte Petersilie unter die
heisse Zwiebel mischen und zusammen mit den Gewürzen in das
Hackfleisch einarbeiten. Kräftig abschmecken - der Hackfleischteig
muss appetitlich würzig schmecken, beim Braten verliert sich davon
einiges.

Jetzt Buletten (flache Küchlein) oder runde Bällchen (höchstens
tischtennisballgross, schöner sind noch kleinere, etwa walnussgrosse
Kugeln, die man auf einen Bissen verspeisen kann) daraus formen. In
heissem Öl langsam rundum knusprig braun braten - entweder in einer
ausreichend grossen Pfanne, die alles nebeneinander liegend aufzunehmen
imstande ist, oder portionsweise.
Immer wieder an der Pfanne rütteln, damit sich die Bällchen drehen,
oder die Buletten wenden, damit sie auf beiden Seiten bräunen.

Tipp: Schön kross werden die Buletten, wenn man sie vor dem Braten in
Mehl wendet - allerdings dürfen sie dann auf keinen Fall mehr liegen
bleiben, sonst wird der Mehlfilm statt kross eher schmierig.
Man kann sie sogar panieren, also in Bröseln wenden, das allerdings
macht sie auch mächtiger und kalorienträchtiger.

Kartoffel-Vogerlsalat:
Diesmal in österreichischer Manier, mit Feldsalat (den die
Österreicher Vogerlsalat nennen) und dem wunderbar nussig schmeckenden
Kürbiskernöl.

Die Kartoffeln in der Schale weich kochen, nur kurz ausdampfen lassen.
Pellen, in Scheibchen schneiden und in einer Schüssel mit der sehr
fein gewürfelten Zwiebel mischen. mit heisser Brühe benetzen, mit
Essig beträufeln, salzen und pfeffern. Behutsam mischen, erst dann das
helle Öl untermischen. Das Kürbiskernöl erst unmittelbar vor dem
Servieren darüber träufeln, erst dann den sorgsam geputzten Feldsalat
untermischen. Jetzt nicht mehr stehen lassen, sondern sofort zu den
Buletten auftragen.

Getränk: Entweder ein zischendes Pils oder ein knackiger Weisswein,
ein grüner Veltliner etwa aus der Wachau oder dem Kamptal in
Österreich.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Ragout vom Kalbsfilet und Jacobsmuscheln an Früchtecurry
Das Kalbsfilet in gulaschgrosse Stücke schneiden, mit Salz würzen und in einer Pfanne mit Öl und einer grob zerkleinerte ...
Ragout vom Milchlamm an Currysauce mit Oliven
Die gewürzten Milchlammstücke im Öl goldbraun anbraten, mit etwas Currypulver bestreuen und aus der Pfanne nehmen. Das ...
Ragout Vom Rinderfilet mit Schalottensauce
Das Rinderfilet in Würfel schneiden. Die Tomate oben kreuzförmig einritzen, einige Minuten in kochendes Wasser legen, da ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe