Bunte Kürbis-Pizza

 
Teig:: 400g Weizenmehl
  50g Kürbiskerne (halbiert oder grob gehackt)
  150ml Wasser
  50ml Milch
  30g frische Hefe
  5tb Kürbiskernöl
  0.5 geh. TL Salz
  0.5 geh. TL Zucker
 
Belag:: 500ml passierte Tomaten
   Mozzarella
  200g (-250) Kürbisfleisch
  200g (-250) Zucchini
   Salz, Pfeffer
   Basilikum
   Kürbiskernöl, wahlweise Olivenöl
  5 Kürbis- oder Zucchinibluete
 
Nach Belieben::  Schinken
   Zwiebel
   Oliven
   Artischocken
   Sardellen
   Schafskäse
   Parma-Schinken



Zubereitung:
Das Weizenmehl mit den Kürbiskernen und dem Salz vermengen. Das
Wasser, die Milch, den Zucker und das Kürbiskernöl vermischen.
Dazu die Hefe geben und darin auflösen. Die Zutaten ordentlich zu
einem geschmeidigen Pizza-Teig verarbeiten. Danach zugedeckt mindestens
30 Minuten gehen lassen.

Für den Kürbis- oder Zucchini-Belag das Kürbisfleisch in kleine
Würfel schneiden und die Zucchini in Scheiben schneiden.
Kürbiswürfel und Zucchinischeiben in etwas Kürbiskernöl nur ganz
kurz auf kleiner Flamme anschwitzen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Den gegangenen Teig ausrollen oder in ein Backblech drücken, die
Tomatensauce darauf sparsam verteilen. Am besten die Tomatensauce schon
vorher mit ein wenig Salz, Pfeffer und zum Beispiel Basilikum würzen -
dann verteilt sich der Geschmack besser.

Nun nach Belieben mit Mozzarella, den Kürbiswürfeln, den
Zucchinischeiben und anderen Zutaten belegen. Zum Schluss mit Oregano
bestreuen und bei 175° C circa 15 bis 20 Minuten backen.
Erst etwa fünf Minuten vor Ende der Backzeit die Kürbisblueten auf
die Pizza legen und fertig backen.

Pizzastein a la hobbythek:
Seit einiger Zeit bieten verschiedene Elektrogerätehersteller so
genannte Pizzasteine an, auf denen im normalen Backofen Pizzen, aber
auch Brot und Gebäck besser gelingen als auf einem herkömmlichen
Backblech. Stein hat generell den Vorteil, Hitze zu speichern und
gleichmässig wieder abzugeben. Der grosse Nachteil dieser Pizzasteine
ist allerdings der Preis. Je nach Hersteller kostet so ein Zubehör
zwischen 80 und 150 Euro. Deshalb empfehlen wir eine viel günstigere,
aber ebenso wirkungsvolle Alternative: Naturbelassene
Terracotta-Fliesen, die nicht lackiert oder auf andere Weise bearbeitet
sind. Sie bestehen lediglich aus gebranntem Lehm und sind für ein paar
Euro zu haben (siehe Bezugsquellennachweis).

http://www.hobbythek.de/dyn/14153.phtml



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lachsquiche
Alle Teigzutaten zu einem glatten Teig kneten, flach geformt ca. 30 Minuten kaltstellen. Für die Füllung zunächst Schman ...
Lachs-Quiche
(*) Pieform oder Wähenblech von 28 cm Durchmesser. Mehl und Salz in eine Schüssel geben und mischen. Die Butter in Floc ...
Lachsröllchen auf Pumpernickel
Lachsscheiben auf einem grossen Stück Frischhaltefolie zu einem Rechteck ausbreiten. Für die Füllung Frischkäse und ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe