Burritos

  4 Teigfladen für Strudel (in türkischen Geschäften erhältlich)
   Füllung:
  2tb Olivenöl
  1ts Bohnenkraut
  1ts Gemahlene Muskatnuß
  0.5l Passierte Tomaten
  2tb Getrocknetes Suppengemüse
  1lg Dose Kidneybohnen
  0.5 Rote Paprika
  0.5 Grüne Paprika
   Salz, Cayennepfeffer
   Gemüsebrühe, gekörnt
   Garnitur:
  2 Tomaten
  0.5 Eisbergsalat



Zubereitung:
Das Öl in einem Topf erhitzen, Bohnenkraut und Muskatnuss darin kurz
anbräunen. Mit der Hälfte der passierten Tomaten ablöschen, das
Suppengemüse beigeben und kurz aufkochen lassen. Die abgeseihten und
gewaschenen Bohnen zusammen mit der gesäuberten und kleingeschnittenen
Paprika zugeben und weiterkochen lassen. Nach ungefähr 7 Minuten die
Masse mit einem Mixstab oder Kartoffelstampfer zerkleinern, so dass sie
eine dickflüssige Konsistenz bekommt. Mit Salz würzen und je nach
Geschmack mit Cayennepfeffer und gekörnter Gemüsebrühe abschmecken.
Sollte sie etwas zu flüssig sein, etwas Semmelbrösel zugeben und
nochmals aufkochen lassen. Die Teigfladen ausbreiten, leicht
anfeuchten; auf jedem Fladen 5 EL Bohnenmasse verstreichen, wobei 2 cm
am Rand freigelassen werden sollte. Den oberen und unteren Rand des
Faldens einschlagen und von der Seite her aufrollen. Mit den
zurückbehaltenen passierten Tomaten gleichmässig bestreichen. Die
Burritos auf ein beöltes Backblech legen, mit Folie locker abdecken
und bei 160 Grad C 10 Minuten im Ofen backen. Jeweils einen Burrito vom
Blech lösen und auf die Seite eines grossen, flachen Tellers legen.
Zur Garnitur die Tomaten waschen und vierteln, den ebenfalls
gewaschenen Salat in feine Streifen schneiden und neben dem Burrito
anrichten.

Beilage: Mit Taco- oder Chilisauce oder Avocadohälften servieren.

Info: Burritos sind mexikanische Weizenfladen mit einer pikanten
Bohnenfüllung. Traditionell werden sie mit geriebenen Käse und Creme
fraiche serviert; für Vegan-Ernährung kann Sojasahne (Grundrezept
Sojasahne) oder Vegan-Mayonnaise (Grundrezpt Veganmayonnaise) verwendet
werden.

Zubereitung ca. 35 Minuten



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Randen-Risotto mit Salbei
Butter warm werden lassen, Schalotten andämpfen. Reis beigeben, unter Rühren dünsten, bis er glasig ist. Randen beigeben ...
Randen-Risotto mit Salbei
Butter warm werden lassen, Schalotten andämpfen. Reis beigeben, unter Rühren dünsten, bis er glasig ist. Randen beigeben ...
Randensalat (mit rohen Randen)
Die Randen schälen und in feine Scheiben schneiden. Die Zwiebel halbieren und senkrecht in sehr feine Scheiben schneiden ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe