Butterzartes Huhn - Gai Lon

  1 Brathähnchen von ca. 1000 g
  l zum Frittieren
  2 Schalotten oder Zwiebeln (evtl. mehr)
  3 Knoblauchzehen (evtl. mehr)
  4 Chilis
  2 Sternanis
  1ts Pfefferbeeren
  2tb Fischsauce
  2tb Sojasauce
  1ts Zucker
  0.75l Wasser
 
BOHNENSAUCE: 3 Schalotten
  6 Knoblauchzehen
  1tb Chilisauce (Petra: Sriracha) (evtl. me
  1tb Tomatenpüree
  2tb Schwarze Bohnensauce (Petra: schwarze Bohnensauce mit Knoblauch)
  1tb Sojasauce
  1tb Zucker



Zubereitung:
Wörtlich übersetzt heisst dieses Gericht: "Huhn, so zart, dass es vom
Knochen fällt". Man hat dafür eine ziemlich ungewöhnliche Garmethode
entwickelt: Zuerst wird das ganze Huhn zehn Minuten in Öl frittiert,
dann in einem würzigen Sud gekocht und schliesslich ein zweites Mal
frittiert, bevor man es mit einer würzigen Bohnensauce überzogen
serviert. Sie weicht die knusprige Haut des Huhns wieder ein wenig auf,
so dass sich eine eigenartige Konsistenz entwickelt.

Das Hähnchen ohne jegliche Vorbehandlung ins siedende Öl versenken
und 10 Minuten frittieren, dabei immer wieder drehen, damit die Hitze
den Vogel gleichmässig erreicht. Man benötigt ein Menge Öl!
Unterdessen in einem passenden Topf einen Sud ansetzen aus grob
gehackten Zwiebeln (Schalotten), Knoblauch, Chilis, Sternanis, Pfeffer,
Fischsauce, Sojasauce, Zucker und Wasser (so viel wie nötig ist, das
Huhn im Topf gerade eben zu bedecken).

Das Huhn 20 Minuten leise in diesem Sud zugedeckt köcheln. Im Sud
abkühlen lassen und gründlich abtrocknen.

Das Huhn dann vor dem Servieren erneut ins heisse Öl tauchen und
weitere 10 Minuten backen.

Für die Bohnensauce alle Zutaten im Mixer pürieren, im Wok aufkochen,
dabei mit wenig Kochsud auf die gewünschte Konsistenz verdünnen.
Über das gebackene Huhn verteilen und servieren.

Anmerkung Petra: Zum Frittieren des Huhnes den hohen schmalen
Spargelkochtopf verwendet - braucht 2 l Öl. Zum einfacheren Absenken
und Herausholen des Huhnes habe ich Küchenschnur um die Hühnerbeine
gebunden. Nachdem das Huhn im Sud gekocht hat, dieses vorsichtig
herausholen, es zerfällt nämlich wirklich sehr leicht! Beim Abkühlen
festigt es sich aber wieder, so dass man es problemlos ein zweites Mal
frittieren kann. Sehr lecker mit der würzigen, leicht scharfen Sauce.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Geflügelkeulen in Marsalasauce
1. Zwiebeln schälen, in 2 cm grosse Stücke schneiden. Den Sellerie waschen, putzen und schräg in Scheiben schneiden. Kno ...
Geflügelklösschen mit Dip
Das Fleisch in 2 cm grosse Würfel schneiden. Die Hälfte des Öls in einem Wok oder einer Pfanne erhitzen. Das Fleisch dar ...
Geflügelkroketten (Polenta-Variante)
(*) Mit anderen Vorspeisen serviert: reicht für 4-6 Personen Die Pouletschenkel in der Bouillon während ca. fünfundvier ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe