Challah

  



Zubereitung:
Challah, das Zopfbrot für den Abend vor Schabbat, führt auf die "Hebe"
zurück, jenen Teil vom Brotteig, der nach religiösem jüdischen Gesetz
beim Brotbacken weggenommen und geopfert werden muss.

Am Freitagabend, zu Beginn des Schabbat, liegen in jedem jüdischen
Haushalt eine Challah oder zwei Challot auf dem Tisch. In
strenggläubigen Familien erinnern die zwei Brote an das Manna, das in
der Wüste an jedem Vortag eines Festes vom Himmel fiel.
Challah-Rezepte sind vielfältig. Immer aber handelt es sich um einen
Hefeteig, wie wir ihn für den sonntäglichen Zopf kennen.

40 g frische Hefe, 1 El. Zucker, 1.5-2 Gläser lauwarmes Wasser, 8-9
Gläser Mehl, 2-3 Eier, 1 Tl. Salz, 2 El. Öl, 1-2 Eigelb, verrührt mit
ein paar Tropfen Wasser
Zum Bestreuen Sesam oder Mohn

Hefe und Zucker in wenig Wasser auflösen. Mehl in eine grosse Schüssel
geben, auch Eier, Salz und Öl. Alle Zutaten vermengen. Die
Hefe-Zucker- Lösung zur Masse giessen, nach und nach auch Wasser.
Einen Teig kneten und ihn bearbeiten wie jeden guten Hefeteig. Aus
dem geschmeidigen Teig eine Kugel formen und sie in eine mit wenig Öl
ausgefettete Schüssel legen. Mit einem Tuch bedecken, eine Stunde
aufgehe lassen. Den Teig nochmals durchkneten, ihn jetzt in drei
gleich grosse Stücke schneiden, dies auf einer bemehlten Tischplatte
mit den Händen zu gleich langen Rollen formen. Au den Teigrollen
einen Zopf flechten. Die Enden gut unter den Zopf schieben.
Ein Backblech einölen, den Zopf darauf legen, mit dem Eigelb
bepinseln, reichlich m Sesam oder Mohn bestreuen. Der Zopf sollte
nochmals eine kleine Weile ruhen, bevor er in den vorgeheizten
Backofen geschoben wird. Bei mittlerer Hitze wird er 45-60 Minuten
gebacken, bis er gar ist und goldbraun aussieht.

Varianten

Den Zucker weglassen. Zwei Zwiebeln sehr fein hacken und beim
Knetvorgang unter den Teig arbeiten. Daraus entsteht ein
wohlschmeckendes Zwiebelbrot. Mehr Zucker und eine Tasse Rosinen
verwenden. Daraus entsteht ein süsses Purimbrot (kommt später, Jl)

** Gepostet von Jürgen Linnhoff
Date: Wed, 10 May 1995

Erfasser: Jürgen

Datum: 19.06.1995

Stichworte: Israel, Brot, P1



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Besoffener Kapuziner
Vier Eigelb und 65 g Zucker gut 1/4 Stunde rühren, ein wenig Zimt oder Zitronenschale zugeben sowie 60 g geröstete Brotb ...
Bethmännchen
Mandeln brühen, schälen und in feuchtem Zustand durchreiben. mit etwas Rosenwasser zu einer breiigen Masse stossen. Zuck ...
Bethmännchen
Marzipanrohmasse, Ei, Puderzucker, Mehl und gemahlene Mandeln zu einem glatten Teig verkneten und kleine Kugeln dara ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe