Charlotte Royal

  4 Eier
  225g Zucker
  1pk Vanillezucker
  1pk Puddingpulver (Vanille)
  100g Mehl
  1 gestr. Tl. Backpulver 350 g Brombeermarmelade
  6tb Rum (40%)
  12 Blatt Gelatine
  0.25l Orangensaft
  0.25l Weisswein
  2 Becher Schlagsahne (a' 200 g)
  1pk Sahnefestiger
   Ein Schuss Zitrone



Zubereitung:
4 Eier trennen, Eiweiss mit 4 El. kaltem Wasser schaumig schlagen,
125 g Zucker, Vanillezucker dazugeben, dann das Eigelb unterheben.
Puddingpulver, Mehl, Backpulver dazugeben, und das Ganze verrühren.
Backblech mit Backpapier auslegen und mit Margarine ausstreichen. Die
Teigmasse auf dem Blech verteilen und 12-15 Minuten im Elektroherd bei
225 Grad backen. Vorsicht ! Der Teig sollte lieber etwas kürzer, als zu
lange im Backofen sein, weil er sich sonst schlecht rollen lässt.

Den fertigen Teig auf ein feuchtes Küchentuch stülpen und das
Backpapier vorsichtig abziehen. Den Teig an der Längsseite mit dem
Küchentuch einrollen und ein paar Minuten abkühlen lassen. Die
Marmelade mit 4 El. Rum verrühren, den Teig wieder ausrollen und
die Marmelade auf dem Teig verteilen und diesen dann wieder neu rollen
(ohne das Küchentuch selbstverständlich :-) ). Der Teig sollte jetzt etwas
länger auskühlen, damit er sich besser schneiden lässt.

Die Bisquitrolle wird jetzt in etwas 0,5 - 1cm dicke Scheiben
geschnitten und mit den Scheiben wird eine mittelgrosse Schüssel
ausgelegt. Zwischen den Scheiben darf kein Zwischenraum sein (sonst
löst sich der Kuchen nachher nicht). Notfalls mit Reststücken
"flicken". Es müssen genügend Stücke (ca. 8 ) überbleiben, die
nachher den Boden des Kuchens bilden. Orangensaft, Weisswein,
Zitronensaft, 100 g Zucker und 2 El. Rum verrühren. 12 Blatt
Gelatine im Wasserbad auflösen und danach (am besten in der
Mikrowelle) erhitzen, dann zu der Orangensaft-Mischung dazugeben und
das Ganze einige Minuten in den Kühlschrank stellen. 2 Becher
Sahne schlagen und den Sahnefestiger dazugeben. Die O-Saft-Mischung
unter die Sahne rühren und das Ganze wieder in den Kühlschrank
(5 - 10 Minuten). Die Masse aus dem Kühlschrank wird in die
ausgelegte Schüssel gefüllt, und auf die Masse kommen die
übrigen Bisquittstücke. Das ganze kommt dann mehrere Stunden in den
Kühlschrank. Der Kuchen kann mehrere Stunden vor dem Verzehr
aus dem Kühlschrank genommen und auf einen Teller gestülpt werden.

Wenn nichts von der Masse an den Schüsselrand gelangt ist, sollte der
Kuchen sich von alleine lösen, funktioniert das nicht, hilft
folgender Trick: die Schüssel wird mit einem heissen Handtuch etwas
erhitzt, und gestülpt. Hilft auch das nicht, muss mit einem
Messer der Kuchen vom Rand gelöst werden.

* From: Michel@eloi.zer.sub.org
- Newsgroups: Of zer.t-netz.essen

Erfasser: Michel

Datum: 29.09.1993

Stichworte: ZER, Kuchen, Bisquitteig



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Tomatenquiche
Die angegebenen Zutaten zu einem Teig verkneten. Den Teig ausrollen und Boden und Rand einer gefetteten Quicheform oder ...
Tomaten-Rindfleisch-Pastete
Für die Füllung Hackfleisch, Mehl, Kräuter, Salz und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen. Für den Teig Mehlmischun ...
Tomaten-Spaghetti mit verlorenen Eiern
Spaghetti und Tomatensosse (aus der Packung) nach Anleitung zubereiten. In einem flachen Topf ca. 2 Liter Wasser mit ei ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe