Perfekter Kaffee

Ein guter Kaffee ist heute unverzichtbar – als Abschluss nach dem großen Festmahl, zwischendurch als kleiner Muntermacher oder einfach nur zum Genießen. Die klassische Filtermaschine verwendet man dabei nur noch selten. Längst haben Kaffeeautomaten und Espressomaschinen auch die deutschen Küchen erobert. Doch einen Nachteil haben diese doch recht unhandlichen Geräte: Sie sorgen zwar für perfekten Kaffee zu Hause, doch unterwegs muss man auf sie verzichten. Hier bietet sich zum Beispiel der Bialetti Moka Express Espressokocher an. Dieses handliche Modell kann selbst im Campingurlaub für Kaffeegenuss pur sorgen.

Fein gemahlener Kaffee ist Voraussetzung


Voraussetzung für den optimalen Kaffeegenuss ist sehr fein gemahlener Kaffee bzw. Espresso, denn nur dieser sorgt dafür, dass der Espressokocher seine volle Leistung entfalten kann. Übrigens gibt es hier alle Details zu diesem Espressokocher, der selbst auf dem Campingkocher betrieben werden kann. Wichtig ist, dass kein überschüssiges Kaffeepulver eingefüllt wird, das in das Gewinde gelangen kann.

Außerdem sollte, wie bei allen modernen Kaffeeautomaten, eine Reinigung der Einzelteile nur mit der Hand erfolgen. In der Spülmaschine können die Teile Schaden nehmen oder sie verlieren ihren typischen Glanz.

Crema fehlt, ist aber verzichtbar


Einzig die bekannte Crema, die man vom heimischen Kaffeeautomaten kennt, fehlt bei diesem Espressokocher. Allerdings kann aufgrund des guten Geschmacks darauf auch gut verzichtet werden. Hier gibt es zudem noch einige weitere Modelle des bekannten Herstellers Bialetti, so dass man auch noch viele Alternativen entdecken kann. Dabei zeichnen sich die Geräte allesamt durch einen sehr günstigen Preis aus, der zu überzeugen vermag.

Wer also nicht gleich einen Kaffeevollautomaten anschaffen und genauso unterwegs sehr guten Kaffee genießen will, der ist mit dem Espressokocher bestens beraten. Er kann hervorragenden Espresso besonders einfach zubereiten und ist sogar unterwegs der ideale Reisebegleiter. Noch dazu sind die Kosten gering, so dass man mit diesem Modell erst einmal testen kann, ob ein frisch gebrühter Espresso das Richtige ist.


Rezepte-Guru.de

Autor: Jörg Gericke-Krumme


erstellt am: 10.04.2013


Folgende Beitrge knnte Sie auch interessieren

30.10.2009 - Kaffee