Apfelkuchen vom Blech

 
Für den Teig: 250g Mehl
  125g Zucker
  125g Butter
  1 Prise Salz
  1 Prise Nelken (gemahlen)
  0.5 Pck. Backpulver
  1 Pck. Vanillezucker
  1 Ei
 
Für den Belag: 6lg Äpfel
   (z.B. Boskop, Granny Smith o.ä.)
   Zimt
   Zitronensaft
   Zucker
  1 Pck. Vanillezucker
   Butterflöckchen
 
Für die Streusel::  Zu gleichen Teilen reichlich
   Butter
   Weckmehl(Semmelbrösel)
   Zucker/Vanillezucker



Zubereitung:
In einer Schüssel - Mehl, weiche Butter, Ei, Zucker, Vanillezucker
und Salz zu einem Teig zusammenkneten. Dann aus dem Teig einen Kloss
formen und diesen für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
In der Zwischenzeit werden die Äpfel geschält und sehr klein
geschnitten. Dann werden sie in einer Schüssel mit Zimt, Zucker
(Vanillezucker) bestreut,mit dem Zitronensaft beträufelt und alles gut
vermischt.

So, jetzt kann der Backofen auf ca. 200GradC vorgeheizt werden, derweil
machen wir mit den Streuseln weiter. Hierzu werden Butter, Weckmehl und
Zucker (Vanillezucker) mit der Hand zu *krümeligen* Streuseln geknetet
(das ist ein rein empirischer Vorgang, der sich nur schwer zu Papier
bringen lässt. Also einfach ausprobieren).

Nun wird der kalte Teig auf dem zuvor bemehlten Tisch (oder Backbrett)
unter Zuhilfenahme von etwas Mehl ausgerollt, bis er die Grösse des
Backbleches erreicht hat, und auf das zuvor mit Backpapier belegte
Blech gebracht.

Jetzt werden die Äpfel darauf verteilt und mit Butterflöckchen
bestreut. Zum Schluss werden die Streusel auf den Äpfeln verteilt
und alles in den Ofen geschoben. Bei 200GradC ca. 40 Min. backen. Es kann
nötig sein, den Kuchen für die ersten 10-15 Minuten mit Alufolie
abzudecken; ins besondere wenn mit Unterhitze gebacken wird.

Nach ca. 40 Minuten wird der Kuchen aus dem Ofen geholt, und ein paar
Minuten auskühlen gelassen. Dann wird er zum letztendlichen Auskühlen
auf einen Gitterrost gelegt.

In einer Pfanne werden nun 2 El. Butter mit ca. 3 El. Zucker
geschmolzen, und in diesen Karamel ca. 100 g gestiftelte Mandeln
eingerührt (das muss sehr schnell gehen, wenn der Karamel nicht zu
dunkel werden soll) und diese Masse sofort auf dem noch warmen dem
Kuchen verteilt. Ganz auskühlen lassen, mit Puderzucker bestreuen und
servieren.

** From: joachim_dörr%wi2@zermaus.zer.sub.org
Date: Sun, 05 Dec 1993 08:54:00 +0100
Newsgroups: zer.t-netz.essen

Erfasser: Joggi

Datum: 24.02.1994

Stichworte: Kuchen, Apfelkuchen, Zer



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Erdbeerbaiser mit Vanilleparfait
Als "spanischen Wind" bezeichnet man in Österreich die Eiweiss-Zuckermasse, aus der dieser süsse Kuss (= Baiser) bes ...
Erdbeer-Baisers
1. Die Erdbeeren waschen und putzen. 2/3 mit dem Schneidstab des Handrührers pürieren, die restlichen in Scheiben schnei ...
Erdbeer-Baisertorte mit Eierlikör
Eier trennen. Eiweiss mit den Schneebesen des Handrührgerätes steif schlagen, Puderzucker dabei einrieseln lassen. Weic ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe