Ausgebackenes Hühnerfleisch in Knuspriger Kruste*

  750g Hühnerbrustfilet
  4tb Sojasauce
  4tb Sake oder Weißwein
  2ts Sesamöl
  1ts Ingwersaft
   Pfeffer & Salz
  1 Ei
  200ml Wasser
  125g Mehl
   Pflanzenfett oder neutrales Öl
  250g Rosa Champignons
  250g Sprossen
  1bn Frühlingszwiebeln
  1 Knoblauchzehe
  1 Chilischote
   Reis
 
Q U E L L E:  Pott & Pann
   Heinz Holtgrefe
   Erfasst am 11.11.2003 von
   K-H. BOLLER aka BOLLERIX



Zubereitung:
Kein China-Restaurant, in dem nicht Schweinefleisch süss-sauer oder
Hühnerfleisch in der gleichen Machart auf der Karte stehen. Das
Fleisch in der knusprigen Umhüllung ist ja auch zu lecker. Mit etwas
Improvisation lassen sich diese Lecker-Schmecker-Happen auch in der
eigenen Küche zubereiten. Dabei ist es Ihnen völlig freigestellt,
welche Sorte Fleisch Sie mit dem Backteig umhüllen wollen, gute
Ergebnisse gibt es auf jeden Fall mit schieren Stückchen von
Hühnerund Putenbrust oder vom Schwein.

Wir fangen ganz langsam an: Das Hähnchenbrustfilet wird sauber
pariert, abgespült, mit Haushaltskrepp abgetrocknet und in
mundgerechte Würfel geschnitten. Zwei mal zwei Zentimeter - mehr
sollten es nicht sein.

Diese Würfel mariniere ich eine gute Stunde lang in einer Mischung aus
der Sojasauce, dem japanischen Reiswein - notfalls auch ein trockener
Weisser aus hiesiger Produktion - dem Sesamöl sowie etwa einem
Teelöffel Ingwersaft. Den gewinne ich, indem ein Stück frische
Ingwerknolle geschält und in Stücke geschnitten wird. Das
Ingwerfleisch entsafte ich in der zweckentfremdeten Knoblauchpresse.
Pfeffer aus der Mühle dazu, vorsichtig salzen, das Fleisch in der
Mischung hin und wieder wenden.

Für das Gemüse die Frühlingszwiebeln putzen und in Ringe schneiden.
Die rosa Champignons je nach Grösse halbieren oder vierteln. Den Wok
oder eine hochwandige Pfanne mit etwas neutralem Öl bereitstellen.

Das Hähnchenfleisch wird in einen Ausbackteig getaucht, den ich aus
einem Ei, 0,2 Liter Wasser sowie 125 Gramm Mehl anrühre. Salz und
Pfeffer nicht vergessen. Ein paar Minuten ausquellen lassen. Das
Fleisch in ein Sieb geben, die Marinade auffangen. Mit ihr kann ich den
Backteig bei Bedarf etwas verdünnen. Das Fleisch nun in den Teig
geben.

Für die Frittierorgie nehme ich eine Stielkasserolle oder eine
Sauteuse und fülle vier bis fünf Zentimeter hoch neutrales Öl wie
Traubenkernöl oder Sonnenblumenöl ein, Sie können auch eine
entsprechende Menge Pflanzenfett verwenden.

Nun wird meine Frittenbude angeworfen. Die Abzugshaube auf volle Pulle,
die Herdplatte für den Frittiertopf ebenso. Mit dem Stiel eines
Holzkochlöffels prüfe ich, ob das Fett heiss genug ist. Steigen
Blasen am Stiel auf, ist es so weit.

Nicht zu viel Fleisch auf einmal in das heisse Fett geben, anderenfalls
würde es zu stark abkühlen. Für die knusprigen Fleischstücke
bereite ich ein Backblech vor, das mit Küchenkrepp ausgelegt wurde.
Meinen Backofen habe ich auf 100 Grad vorgeheizt.

Die goldbraunen Hähnchenteile fische ich nach etwa zwei Minuten mit
einer Schaumkelle aus dem Fett, lasse sie abtropfen, gebe sie auf das
Blech und schiebe es zum Warmhalten in den Ofen. Überschüssige
Teigteile aus dem Ölbad entfernen, sie würden sonst verbrennen.
Portion für Portion ausbacken und auf dem Blech sammeln und wärmen.

In der Zwischenzeit die Frühlingszwiebeln in neutralem Öl anziehen
lassen, die Champignons zufügen, Sprossen mit hinein, eine
durchgepresste Knoblauchzehe und die Chilischote kommen dazu. In
wenigen Minuten ist alles gar. Die Chilischote entfernen, mit Salz und
Pfeffer, eventuell mit etwas Sojasauce abschmecken. Als weitere Beilage
steht Basmatireis bereit.

Vorgewärmte Teller, die knusprigen Hähnchenteile, das Gemüse und den
Reis auf den Tisch. Dazu eine süss-saure Sauce aus dem Asienladen, die
im Idealfall ein bisschen angewärmt wurde.

Die Getränkefrage ist nicht so ganz einfach zu beantworten. Von Bier
über Wasser bis zu Tee und Reiswein ist alles denkbar. Auf jeden Fall
kann nach dieser doch etwas fettigen Angelegenheit ein Fernet Branca
nicht schaden.

*Ausgebackenes Hühnerfleisch in knuspriger Kruste mit Sprossen und
Champignons aus dem Wok



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Lammhaxen im Römertopf
Die Lammhaxen mit sämtlichen grobgewürfelten Gemüsezutaten und den Kräutern in den Römertopf geben. 0,3 l Wasser angiess ...
Lammhaxen mit Couscous
1. Knoblauch in Scheiben schneiden. Möhren schälen, schräg in 5 cm lange Stücke schneiden. Lammhaxen salzen, in einem Br ...
Lammhaxen mit Rotweinsauce
1. Fett und Sehnen von den Lammhaxen entfernen. Den Staudensellerie putzen, waschen und in grobe Stücke schneiden. Den K ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe