Ricotta-Kirsch-Käsekuchen mit Kirschsauce

 
BODEN: 50g Butter
  110g Haferkekse oder Vollkornkekse zu zerbröselt
  50g Mandelblättchen, geröstet
 
FÜLLUNG: 350g Ricotta
  11g Gelatine, gemahlen
  2 Extrafrische Eier (L), nur das Eigelb
  60g Zucker, feine Raffinade
  2ts Vanilleextrakt
  275ml Crème double
 
BELAG: 700g Frische große Kirschen
  75g Getrocknete Sauerkirschen
  1tb Krümelkandiszucker



Zubereitung:
Ofen auf 200°C vorheizen.

Für den Boden die Butter in einem kleinen Töpfchen schmelzen lassen.
Dann zu den Kekskrümeln und den Mandeln in eine Schüssel geben und
gut vermengen. Eine kleine Springform, 18 cm, leicht ausölen. Die
Krümel-Butter-Masse in die Springform geben und mit einer Handfläche
oder einem Esslöffelrücken zum Boden zurechtdrücken. Anschliessend
15 min auf oberer Schiene goldbraun backen. In der Springform
auskühlen lassen.

4 Esslöffel kaltes Wasser in ein kleines Schälchen geben und das
Gelatinepulver einrühren. 5 min quellen lassen. Das Schälchen in ein
leise simmerndes Wasserbad stellen und die Gelatine 10 min im Wasserbad
belassen, bis sie sich aufgelöst hat, sie darf keineswegs kochen!
Ricotta, Eigelb, Zucker und Vanilleextrakt in die Küchenmaschine geben
und 1 min durchquirlen lassen. Danach die Gelatine einlaufen lassen,
die Maschine muss dabei weiter rühren, bis die Creme absolut glatt
ist. Die Sahne aufschlagen, bis sie ganz locker ist, unter die
Ricottacreme ziehen (Maschine nur einige Sekunden laufen lassen) und
alles in die mittlerweile abgekühlte Springform umfüllen. Mit Folie
abdecken und mindestens 3 Stunden, besser über Nacht, kaltstellen.

Um einen besonders schönen Kirschbelag zu erzielen, sollten die
Kirschen nicht entkernt werden (das ist natürlich beim Essen dann
recht lustig). Kandiszucker in einen Topf geben und mit 150 ml Wasser
leise aufköcheln lassen, bis die Zuckerkristalle aufgelöst sind,
dauert ca. 4-5 min. Getrocknete Sauerkirschen und die frischen Kirschen
dazugeben und 5 min bei geringer Hitze ohne Deckel simmern lassen.

Kirschen in einen Sieb geben, Flüssigkeit (den Sirup) auffangen.
Genug ehemals frische Kirschen (ca. 30 Stück, je nach
Kirschgrösse)zurückbehalten, um die Torte dicht belegen zu können.
Die abgekühlten restlichen Kirschen halbieren und entkernen.
Kirschhälften und die Sauerkirschen in einen Blender geben und zur
Sauce pürieren. Sauce in einen Krug oder Sauciere umfüllen und kalt
stellen.

Sirup in den Topf zurückgiessen und reduzieren - sollte etwa 50 ml
dicken Sirup ergeben.

Anrichten: Die Kirschen in den Sirup tauchen (glasieren) und die
Tortenoberfläche damit dicht belegen. Torte in Stücke teilen auf
Teller geben und die Kirschsauce (das Püree) dazu reichen.

Da die Torte rohe Eigelb enthält, sehr sauber arbeiten, Torte bis zum
Verzehr gut kühlen und möglichst schnell verzehren.



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Dinkelzimtherzli
(*) Wald: Schweizerische Ortschaft Butter und Zucker in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Alle rest ...
Diplomatentorte
Biskuitböden je zweimal durchschneiden, also in 6 Platten. Je eine helle und eine dunkle Platte beiseite legen. Die übri ...
Dippe-Kuchen
Die Kartoffeln reiben. Brötchen in der warmen Milch einweichen. In diese warme Masse die Butter, die kleingeschnitte ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe