Riesling (Info)

  1 Info



Zubereitung:
Diese Woche möchte ich Ihnen in Kaffee oder Tee meine Lieblingsrebsort
vorstellen. Der Riesling ist in jedem Fachbuch als der "König der
Weine" beschrieben.

Sicherlich möchten Sie jetzt auch wissen, warum ist der Riesling so
etwas ganz Besonderes?`Der Riesling ist facettenreich wie kein zweiter
Wein. Auf der ganzen Welt wird er kultiviert, aber ein Riesling aus
Australien lässt sich nicht mit einem Riesling aus dem Elsass oder
Österreich vergleichen. Am besten zeigt sich die Vielfalt der Rebsorte
in Deutschland. Während ein Riesling von Mosel-Saar-Ruwer in der Regel
6,5% Vol. Alkohol liegt und durch seine Eleganz, lebendige Säure und
Mineralität besticht, scheint ein Riesling aus der Pfalz das krasse
Gegenteil zu sein. Die Gewächse aus der Pfalz erreichen durch das
warme Klima eine sehr hohe Reife. Spätlesen haben gerne um die 13%
Vol. Alkohol und eine sehr ausgereifte, aber prägnante Säure. Dieses
lässt sich beliebig fortsetzen. Ein Riesling aus Baden ist wieder das
Gegenteil von einem Rheingaür.

Ein anderer Aspekt des Riesling ist seine lange Lagerfähigkeit.
Durch seine lebendige Säure bleibt ein Riesling in der Regel
mindestens 10 Jahre jung und spritzig. Oft habe ich an Mosel-Saar-Ruwer
20, 30 Jahre alte und noch ältere Rieslinge getrunken und sie
schmeckten absolut frisch und lebendig. Blind verkostet habe ich sie
für junge Weine gehalten.

In Deutschland wurde der Riesling seit Ende des Mittelalters als
hochwertige Rebsorte geschätzt. 1720 wurde der erste reinsortige
Rebberg mit Riesling auf Schloss Johannisberg gepflanzt. Üblich war zu
dieser Zeit ein gemischter Satz mit Silvaner, Gewürztraminer und
teilweise Weissburgunder.

Eine Anekdote besagt, dass 1775 der erste edelsüsse Riesling geerntet
wurde. Schloss Johannisberg benötigte vom Ritter in Fulda die
Genehmigung, mit der Lese beginnen zu dürfen. Als der Ritter, welcher
die Erlaubnis brachte, nicht rechtzeitig eintraf, schrumpften die
Trauben und wurden dann mit einer Edelfäule(Botritis cinera)
überzogen. Die Ernte wurde schon als nichtig anerkannt, als der Ritter
eintraf. Glücklicherweise presste man die Trauben dennoch und es ergab
einen wunderbaren Saft, an Nektar und Honig erinnernd.

Nach dieser Zeit baute man die deutschen Weine regelmässig süss aus
und Ende des 19.Jahrhunderts, Anfang des 20.Jahrhunderts gehörten sie
zu den besten Weine und teuersten Weine der Welt.
Leider hatte man im Laufe der Zeit auch minderwertige Qualitäten mit
Süssreserven versehen und dadurch den excellenten Ruf der Weine in
Misskredit gebracht.

Heute werden die Rieslinge wieder mit höchster Sorgfalt ausgebaut und
erzielen bei Versteigerungen (z.B. grosser Ring in Trier) wieder
Höchstpreise.

Damit der Riesling zu seiner wahren Grösse gelant, benötigt er ein
kühleres Klima und eine lange Reifezeit. Letzteres bedeutet jedoch
für die Winzer, dass im Herbst eine grosse Gefahr durch verregnen
besteht ( an Mosel-Saar-Ruwer werden die Trauben teilweise erst Ende
Oktober, Anfang November gelesen). Wenn der Riesling nicht genügend
Extrakte aufweist, steht die Säure grün heraus und kann so manches
Magenknurren verursachen.

Wissenschaftler haben mittlerweile nachgewiesen, dass Weisswein,
besonders der Rieslint schlank macht! Die Weinsäure regt die
Magensäfte an und fördert die Verdauung.
Da ich den Riesling wirklich sehr schätze und liebe hoffe ich, dass er
sich in der Zukunft wieder mehr durchsetzen wird.

http://www.swr-online.de/kaffee-oder-tee/vvv/weinecke/archiv/2000/06
/22/index.html



Durchschnittliche Gesamtbewertung: Bisher keine Bewertungen



Unser Rezepte Vorschlag für Sie:

Sektkaltschale mit Sommerbeeren
1. Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Orange und Zitrone heiss abspülen, trockentupfen und mit einem Juliennereisser ...
Sektmelone mit Wildlachs'
Melonen schälen, in dünne Scheiben schneiden, in einer flachen Schüssel mit dem Sekt marinieren, 1 Stunde kühl stellen ...
Sekt-Quartett Regenbogen 1
Den Limettensaft, Rum und Likör mit 2 Eiswürfel im Shaker kräftig schütteln. In ein Sektglas aufgiessen. Die Bananen ...


Aktuelle Magazin Beiträge:

Die Grillsaison ist eröffnet

Richtig Grillen

Perfekter Kaffee


Übersicht Beiträge
Magazin Archiv
Neue Rezepte


Meist gelesene Magazin Beiträge:

Brandteig Plätzchen backen Bruscetta Mousse au Chocolat Tortellini Hefeteig Pralinen Creme Brulee Kekse Lasagne Spaghetti Carbonara Tiramisu Zuckerguss Dips Donuts Mayonaise Rouladen Waffelteig Tafelspitz Eierkuchen Königsberger Klopse Gefüllte Paprika Kartoffelsuppe